| 00.00 Uhr

Erkrath
Angebranntes Essen sorgt für Großeinsatz in Hochhaus

Erkrath: Angebranntes Essen sorgt für Großeinsatz in Hochhaus
Der Einsatz in einem Hochhaus am Stadtweiher ging aber glimpflich aus - nur geringer Schaden. FOTO: feuerwehr
Erkrath. Vollalarm löste die Kreisleitstelle Mettmann gestern Vormittag um 9.58 Uhr für die Freiwillige Feuerwehr Erkrath sowie für die Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache aus. Der Hausmeister eines Hochhauses am Stadtweiher hatte den Alarm eines ausgelösten Rauchmeldern gehört und im zweiten Obergeschoss des Gebäudes Brandgeruch festgestellt. Vor Ort bestätigte sich die Alarmmeldung. Nachdem die Steigleitung für Löschwasser in Betrieb genommen wurde, ging ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp in die Wohnung vor.

Da sich niemand in der Wohnung aufhielt, musste die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet werden. Dort war es durch angebranntes Essen zu einer Rauchentwicklung gekommen, wodurch die Rauchmelder ausgelöst wurden. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Angebranntes Essen sorgt für Großeinsatz in Hochhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.