| 00.00 Uhr

Erkrath
Ausstellung zeigt "Stufen der Demenz" in Bild und Farbe

Erkrath: Ausstellung zeigt "Stufen der Demenz" in Bild und Farbe
Pfarrer Alfons Demand hat schon oft ausgestellt. FOTO: dj
Erkrath. Mit dem Zyklus von elf Werken und den selbstverfassten Texten ist es dem Heiligenhauser Pfarrer Alfons Demand eindrucksvoll gelungen, die vielfältigen Facetten und Entwicklungsstufen der Demenz zum Ausdruck zu bringen. Er schafft die künstlerische Annäherung an ein schwieriges Thema: Demenz.

Die Besucher, die zur Eröffnung der Ausstellung in die Erkrather Filiale der Kreissparkasse gekommen waren, zeigten sich beindruckt und berührt. Mit Titeln wie "Letzte Spur Mensch", "Honig im Kopf" oder auch "Verwirrte Gedanken" beschreibt der Künstler eindringlich das Fortschreiten einer Demenz. Ängste und Zweifel, die den erkrankten Menschen umtreiben, werden deutlich, aber auch die Hoffnung, dass diese Erkrankung letztlich eine Verwandlung, eine Reise zum Beginn einer neuen Zeit sein kann.

1,6 Millionen Menschen mit Demenz leben in Deutschland, allein in Erkrath ist von mehr als 1000 Betroffenen auszugehen. Für die Betroffenen, ihre Angehörigen und Freunde, letztlich für die gesamte Gesellschaft bedeutet das Leben mit Demenz eine Herausforderung.

Persönlich von Demenz betroffen zu sein bedeutet, einen tiefen Einschnitt in das Erleben und Verhalten eines Menschen, oftmals verbunden mit Gefühlen von Unsicherheit und Angst oder auch mit Fehleinschätzungen von Situationen und eigenen Fähigkeiten. Hier gilt es, die demenziell bedingten Veränderungen zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Ansprechpartner und Unterstützung finden Betroffene, ihre Angehörigen, aber auch Freunde und Interessierte beim Demenz-Netzwerk-Erkrath. Mit der Kreissparkasse Düsseldorf als Ausstellungsort besteht die Möglichkeit, sich dem Thema Demenz in einem alltäglichen Raum zu nähern, ebenso wie die Menschen mit Demenz uns im Alltag begegnen, zum Beispiel in der Sparkasse.

Die Ausstellung der Bilder von Alfons Demand ist Teil einer Veranstaltungsreihe anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Demenz-Netzwerks Erkrath. Die Werke sind noch bis zum 12. Mai in der Kreissparkassen-Kundenhalle zu sehen. An Donnerstagen besteht von 16 bis 18 Uhr die Möglichkeit, sich zum Thema Demenz und den in Erkrath vorhandenen Unterstützungsangeboten vor Ort zu informieren. Menschen, die sich für das Netzwerk interessieren oder die Fragen haben, können sich melden.

Kontakt: Caritas-Demenz-Netzwerk Erkrath, Gabriela Wolpers, Telefon 0211-2495223, E-Mail demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Ausstellung zeigt "Stufen der Demenz" in Bild und Farbe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.