| 15.02 Uhr

Erkrath
Badezimmer brennt – ein Bewohner schwer verletzt gerettet

Erkrath: Feuerwehr löscht Badezimmerbrand
Erkrath: Feuerwehr löscht Badezimmerbrand FOTO: Schüller
Erkrath. In Erkrath hat am Sonntagmorgen in einem Haus ein Badezimmer gebrannt. Ein Mann zog sich schwere Verletzungen zu.

Schon bevor die Feuerwehr am Sonntagmorgen gegen 9.55 Uhr in einer Reihenaussiedlung am Thieleshof eintraf, wurde ein Bewohner des Hauses gerettet. Ein Nachbar, der Mitglied der Feuerwehr Erkrath ist, erhielt eine Alarmmeldung. Weil er sofort erkannte, dass der Einsatzort in der unmittelbareren Nachbarschaft lag, holte der Feuerwehrmann selbst den Mann aus dem stark verrauchten Gebäude.

Als die Feuerwehr in Unterfeldhaus eintraf, drang immer noch starker Rauch aus dem ersten Geschoss. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, muss nun die Polizei ermitteln. Das Gebäude wurde aufgrund der Brand- und Rauchschäden nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen für unbewohnbar erklärt, berichtet Olaf Steinacker von der Feuerwehr Erkrath.

Eingesetzt waren die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Erkrath sowie die Löschzüge Alt-Erkrath und Millrath. Seitens des Rettungsdienstes war ein Rettungswagen der Feuerwehr Erkrath sowie ein Rettungswagen und der Notarzt der Feuerwehr Hilden vor Ort.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Badezimmer brennt – ein Bewohner schwer verletzt gerettet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.