| 00.00 Uhr

Erkrath
Begleiter für Menschen mit Demenz gesucht

Erkrath. Ein neuer Kurs startet am 22. Januar.

Das Caritas-Demenz-Netzwerk in Erkrath startet im Januar wieder mit einem neuen Modul des Qualifizierungskurses zur Begleitung und Betreuung von Pflegebedürftigen mit und ohne Demenz. Das Seminar richtet sich an Ehrenamtliche, Fachpersonal, pflegende Angehörige sowie alle interessierten Menschen.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk in der Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße in Erkrath durchgeführt.

Pflegebedürftigkeit bedeutet für Betroffene, ihre Angehörigen und Freunde, letztlich für die gesamte Gesellschaft eine Herausforderung. Es gilt, Veränderungen und damit einhergehenden Bedürfnisse zu verstehen und umzusetzen.

Die Mehrzahl der Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz bzw. Pflegebedürftigkeit werden zu Hause von Angehörigen betreut, die dringend Entlastung und Unterstützung benötigen.

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit sich umfassend über Pflegebedürftigkeit zu informieren und erfahren für die tägliche Begleitung wichtige Dinge, die dabei helfen können, den Alltag für alle Beteiligten entspannter zu gestalten.

Der Kurs wird von Fachreferentinnen und -Referenten durchgeführt und hat eine kontinuierliche Begleitung. Er umfasst elf Veranstaltungstage mit insgesamt 40 Unterrichtsstunden und ist Voraussetzung, um in diesem Bereich ehrenamtlich tätig zu werden.

Der Kurs startet am 22. Januar, es folgen dann noch acht Termine jeweils montags und zwei Termine samstags. Eine Anmeldung ist bis zum 8. Januar möglich. Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Weitere Informationen und Anmeldung im Caritas-Demenz-Netzwerk-Erkrath bei Anika Hagedorn, Telefon: 0211 - 2495223, E-Mail: demenz-netzwerk@caritas-mettmann.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Begleiter für Menschen mit Demenz gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.