| 00.00 Uhr

Erkrath
Bibelkursus regt zum kritischen Nachdenken an

Erkrath. Christen aller Konfessionen und auch interessierte Nichtchristen sind eingeladen, wenn am Montag, 11. Januar, um 20 Uhr im Franziskushaus in Trills ein neuer Bibelkurs beginnt: "Wer war Jesus wirklich?" Die Leitung hat Pfarrer Ludwin Seiwert.

"Der Bibelkurs ist wirklich etwas Neues", erläutert Pfarrer Seiwert. "An den Abenden wird nie gebetet. Es wird auch kein Glaubensbekenntnis vorausgesetzt. Der Bibelkurs will sachlich informieren und zum kritischen Nachdenken anregen."

Ludwin Seiwert wohnt erst seit einigen Monaten in Hochdahl, hat aber schon an allen früheren Stationen seiner Arbeit zu ähnlichen Vortrags- und Diskussionsabenden eingeladen. Der Bibelkurs richtet sich an Erwachsene und Jugendliche, an Gläubige und Zweifelnde, an Suchende und Fragende. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Wegen der Schulferien beginnt der Bibelkurs erst am 11. Januar, aber die weiteren Veranstaltungen finden jeweils am ersten Montag eines Monats statt. Dabei sollen die Ergebnisse der modernen Bibelwissenschaft vorgestellt werden. Der Bibelkurs will Fragen beantworten, aber auch zum Fragen ermutigen: Wie sind die Evangelien entstanden? Was geschah bei der Taufe Jesu im Jordan? Wie hat Jesus sich selber verstanden: Gottessohn oder Menschensohn? Warum musste Jesus sterben?

Das Gesamtprogramm mit Themen und Terminen bis zum Sommer 2016 ist im Haus der Kirchen am Hochdahler Markt 9 erhältlich. Auskunft gibt auch Pfarrer Seiwert, Telefon 02104 8172460, E-Mail ludwin.seiwert@erzbistum-koeln.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Bibelkursus regt zum kritischen Nachdenken an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.