| 00.00 Uhr

Erkrath
Birkheuers Pailetten-Objekte in Straßburg ausgezeichnet

Erkrath. Die Künstlerin freut sich über den Publikumspreis.

Claudia Birkheuer, Erkrather Künstlerin, freut sich über eine ganz besondere Auszeichnung: Während der internationalen Ausstellung mit Kupferobjekten "Winter Salon 2015" in Straßburg erhielt sie den Publikumspreis.

Seit vier Jahren arbeitet Claudia Birkheuer, deren Vorliebe früher großformatigen Bilder galt, ausschließlich an Skulpturen. Sie beklebt Alltagsgegenstände mit kleinsten Glassteinen, gibt ihnen im wahrsten Sinne des Wortes ein brillantes Aussehen und mit ihren Titeln einen veränderten Bezug.

Da schillern alte Telefone in allen Regenbogenfarben und imposante Hirschköpfe funkeln in Swarovski-Manier. "Ich mache Kunst, die Menschen zum Lächeln bringt", sagt Birkheuer. Auch Ehemann Jens Owczarek ist jetzt in die Kunstszene eingetaucht. Er war für Straßburg juriert und eingeladen worden.

Der Augenarzt im Ruhestand zeigte im Pavillon Joséphine große Figuren aus Kupferdraht, die aus einem Stück gefertigt sind und bei Luftzügen elegant in Schwingung geraten.

"In kleineren Formaten habe ich diese Objekte bereits als Jugendlicher entworfen und einen Schulpreis dafür erhalten. Meine Frau brachte mich auf die Idee, diese Figuren mit dickem Kupferdraht herzustellen", sagt Owczarek.

Die Ausstellung "Winter Salon" zählte 4000 Besucher aus aller Welt.

(ik)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Birkheuers Pailetten-Objekte in Straßburg ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.