| 00.00 Uhr

Erkrath
Bücherei zeigt Ausstellung über Europas Grenzpolitik

Erkrath. Unter dem Titel "Europa - was machst du an deinen Grenzen?" ist von Dienstag, 7. November, bis Samstag, 2. Dezember, eine Ausstellung in der Stadtbücherei im Bürgerhaus Hochdahl an der Sedentaler Straße zu sehen. Die neue Wanderausstellung der Menschenrechtsorganisation Amnesty International kommt von der Europa-Universität Flensburg nach Erkrath. Der Eintritt ist frei.

Gezeigt werden Bilder und Texte von Ingeborg Heck-Böckler, Mitglied bei Amnesty Aachen. Sie bereiste von 2013 bis 2016 Marokko, Italien und den sogenannten "Dschungel von Calais" in Frankreich. Heck-Böckler dokumentierte in Wort und Bild Rettungsaktionen und den Alltag der Flüchtlinge, die auf eine Weiterreise warten. Die Stadtbücherei Hochdahl und Amnesty International informieren mit der Ausstellung über die Situation der Flüchtlinge und die Forderungen der Organisation. Denn die "Festung Europa" kostet Jahr für Jahr mehr Menschenleben. Hunderte Flüchtlinge sterben immer wieder bei dem Versuch, die europäischen Küsten zu erreichen, weil sie verdursten oder ertrinken. Mehr als 23.000 Menschen sind Schätzungen des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) zufolge seit dem Jahr 2000 auf der Flucht nach Europa ums Leben gekommen.

Wer mag, kann die Ausstellung als Teilnehmer einer Führung erkunden. Termine: Mittwoch, 15. November, und am Mittwoch, 29. November, jeweils von 16 bis 17 Uhr. Für Freitag, 1. Dezember, lädt Amnesty ein, am Briefmarathon teilzunehmen und sich für einen verfolgten Menschen einzusetzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Bücherei zeigt Ausstellung über Europas Grenzpolitik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.