| 00.00 Uhr

Erkrath
CDU diskutiert mit Polizei zu Sicherheit in Erkrath

Erkrath. Die Vorkommnisse in Erkrath verunsichern viele Bürger. Dass im beschaulichen Dorf plötzlich libanesische Clans und Rocker ihr Unwesen treiben, ist für alle eine völlig neue Situation. Dieses und weitere Themen möchte die CDU Alt-Erkrath am kommenden Donnerstag mit hochkarätigen Gästen diskutieren. "Wie sicher ist die Sicherheit in NRW und natürlich auch in Erkrath"? - dieser Frage möchte der Ortsverband Alt Erkrath an diesem Abend mit Experten auf den Grund gehen.

Gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden und die Nächte länger, haben viele Menschen Befürchtungen, dass bei ihnen eingebrochen wird oder dass sie gar überfallen werden. Haben wir genügend Polizeipräsenz? Ist unsere Polizei zeitgemäß ausgestattet? Wie sind die Arbeitsbedingungen und was tut das Land, damit wir uns sicher fühlen können?

All diese Punkte möchten die CDU diskutieren mit: Theo Kruse, Mitglied des Landtags und innenpolitischer Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Erich Rettinghausen, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft und mit Udo Kutsche, Kreisvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft im Kreis Mettmann. Des Weiteren haben Landtagskandidat Christian Untrieser sowie Bürgermeister Christoph Schultz ihr Kommen zugesagt.

Ort: Frankenheimsaal des Kaiserhof, Bahnstrasse 2-4, Eingang durch den Erker, Do. 6. Oktober um 19.30 Uhr. Gäste sind willkommen und können sich zu Wort melden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: CDU diskutiert mit Polizei zu Sicherheit in Erkrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.