| 00.00 Uhr

Erkrath
Christian Ehring sieht als Nachrichtensprecher rot

Erkrath. Christian Ehring gastiert am Freitag, 27. November, um 20 Uhr mit seinem aktuellen Solo-Programm "Anchorman - Ein Nachrichtensprecher sieht rot" in der Stadthalle Erkrath.

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? In "Anchorman - Ein Nachrichtensprecher sieht rot" ist Deutschlands schrägster Nachrichtensprecher auf der Suche nach den letzten Dingen.

Christian Ehring ist Elmar Stelzwedel - ein Nervenbündel mit Fönfrisur, ein Kommentator mit Persönlichkeitsspaltung, kurz: ein Wickert in witzig. Jahrelang war er die Nummer eins der Spätnachrichten, seriös, professionell und immer gut frisiert. Und jetzt: Wegen eines einzigen Kommentars gefeuert, fristlos entlassen, aus und vorbei.

Ehring hat 1991 mit seinem Freund Volker Diefes das erfolgreiche Duo "Die Scheinheiligen" gegründet und 1998 beim Düsseldorfer Kom(m)ödchen einen Vertrag als Ensemble-Mitglied, Autor und Komponist unterschrieben, bevor er sich dann Ende 2001 auf Solopfade begab. Ehring schreibt sich seine Texte selbst, komponiert die Musik dazu und spielt selbst Klavier.

Reservierungsmöglichkeiten unter Telefon 0211 2407 4009, E-Mail: kultur@erkrath.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Christian Ehring sieht als Nachrichtensprecher rot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.