| 00.00 Uhr

Erkrath
Die "Neue Mitte" wächst weiter

Erkrath. Auf dem Gelände der alten Gießerei wurde jetzt Richtfest gefeiert.

Am Donnerstag fand auf Pose-Marré das Richtfest am insgesamt dritten Baustandort der "Neuen Mitte Erkrath" statt. Auf dem Gelände der alten Gießerei entstehen derzeit rund 2600 qm Gewerbefläche und mehr als 1000 qm neue Wohnflächen. Der Erkrather Bauunternehmer Hasso von Blücher richtete seinen Dank an alle, die bisher zum erfolgreichen Verlauf des Projekts beigetragen haben. "Ich freue mich vor allem darüber, dass neben Bürgermeister Christoph Schultz sowie den Mitarbeitern der beteiligten Firmen auch viele Nachbarn und interessierte Erkrather gekommen sind, um mit uns gemeinsam dieses Richtfest zu feiern".

Im Jahr 2003 entwickelt Hasso von Blücher die Idee einer neuen Innenstadt für Alt-Erkrath und erwarb das brachliegende Industriegelände des ehemaligen Edelstahl-Unternehmens Pose-Marré. Nach Haus Morp und der Brügger Mühle ist dieser Standort mittlerweile der dritte in Erkrath, an dem nicht nur insgesamt über 35.000 Quadratmeter neue Wohn- und Gewerbeflächen entstanden sind, sondern auch zahlreiche Arbeitsplätze. An den neuen Pose-Marré-Standorten arbeiten derzeit mehr als 550 Menschen in fast 60 Unternehmen, darunter auch Weltmarktführer wie der Batteriehersteller "Energizer" oder die Modefirma "Street One".

"Darüber hinaus ist vor kurzem an der Brügger Mühle eine Elektrotankstelle für Erkrath eröffnet worden", sagt Hasso von Blücher nicht ohne Stolz auf sein in Deutschland in dieser Form wohl einmaliges Bauprojekt.

(chb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Die "Neue Mitte" wächst weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.