| 14.49 Uhr

Erkrath
Angebliche Polizisten bestehlen Seniorin

Die Maschen der Trickbetrüger
Die Maschen der Trickbetrüger FOTO: dpa, frg fpt
Erkrath. Eine Seniorin aus Erkrath ist am Montag massiv von Trickbetrügern unter Druck gesetzt worden. Schließlich hatte sie telefonisch nicht nur die Geheimzahl ihrer EC-Karte preisgegeben, angebliche Polizisten nahmen ihr auch noch die Karte ab.

Angaben der Polizei zufolge hatte am Montagnachmittag ein Unbekannter bei der 74-Jährigen angerufen und sich als Mitarbeiter einer Bank ausgegeben. Er behauptete, dass die Frau bei ihrer letzten Geldabhebung Falschgeld erhalten habe.

Im weiteren Verlauf dieses Gesprächs fragte der Unbekannte die 74-jährige nach der Geheimzahl ihrer EC-Karte und setzte sie gleichzeitig mit dem Hinweis, er würde die Kriminalpolizei vorbeischicken, unter Druck. Schließlich gab die Frau ihre Geheimzahl preis.

Hintergrund: Polizei warnt vor Enkeltrick FOTO: Polizei Mettmann

Noch während des Telefonats klingelte es an der Tür der 74-Jährigen. Zwei männliche Personen gaben sich als Polizisten aus und forderten die Seniorin nachdrücklich auf, die Tür zu öffnen. Mit der EC-Karte verließen die Unbekannten dann die Wohnung wieder.

Einer der beiden Männer ist 1,65 bis 1,70 Meter groß, hat kurze schwarze Haare und einen Dreitagebart. Der andere Mann ist 1,80 Meter, hat ebenfalls kurze schwarze Haare und trug einen dunklen, kurzen Bart um den Mund. Beide sollen Südländer sein.

Sachdienliche Hinweise bitte an die 110 oder die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450.

(ots)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.