| 13.46 Uhr

Erkrath
Ampelschaltung an der L 403n wird erneuert

Erkrath: Ampelschaltung an der L 403n wird erneuert
Die Ampelschaltung an der Bergischen Allee in Hochdahl steht seit vielen Jahren wegen ihrer "roten Welle" bei Autofahrern in der Kritik. FOTO: mna
Erkrath. Der Auftrag für eine neue Lichtsignalsteuerung an der Bergischen Allee in Hochdahl wird im August vergeben.

SPD-Bürgermeisterkandidat Detlef Ehlert und der hiesige Landtagsabgeordnete Manfred Krick hatten vom Landesbetrieb Straßen NRW wissen wollen, wann endlich die völlig missglückte Ampelsteuerung an der L 403 n / Bergische Allee in Hochdahl ausgewechselt und auf einen modernen Stand gebracht werden würde. Jetzt ist die Auskunft gekommen.

Die Ausschreibung für die neue Lichtsignalsteuerung sei im Juni/Juli dieses Jahres gelaufen und noch im August sei damit zu rechnen, dass der Auftrag vergeben und ausgeführt werde.

In der Regel ist diese Ampel auf rot, wenn man sich ihr auf der Hauptverkehrsrichtung, egal ob aus Nord oder Süd, nähert. Ohne dass die selten anzutreffenden Fußgänger, die an der Stelle die Bergische Allee queren wollten, was davon hätten. Denn für Fußgänger und Radverkehr in der Richtung wird auch rot angezeigt.

Seit Jahren, so Ehlert, sei im zuständigen Planungs- und Verkehrsausschuss des Stadtrates immer wieder nachgefragt worden, wann die Ampelschaltung endlich den tatsächlichen Verkehrsströmen angepasst wird. Die Antwort des Landesbetriebs Straßen NRW, der dafür zuständig ist, lautete stets vertröstend: Für eine Änderung der Steuerung brauche es neue Software und für die wiederum neue Schaltungen/Hardware, das gehe nur im Zuge des Auswechselns aller Steuerelemente zwischen Kemperdick und Neubaustück an der Hochdahler Straße und das dauere und das koste. Nun soll das Warten also ein Ende haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Ampelschaltung an der L 403n wird erneuert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.