| 00.00 Uhr

Erkrath
Erkrath: Böller setzt Gartenstuhl in Brand

Erkrath. Nachbarn löschten das Feuer mit Gießkannen und Wassereimern. Die Täter konnten entkommen.

Die Polizei in Erkrath sucht nach mehreren Jugendlichen, die am frühen Mittwochabend an der Fuhlrottstraße Feuerwerkskörper gezündet haben.

Die Böller sind gegen 17.25 Uhr nicht nur explodiert, sondern landeten offenbar auf einer Gartenterrasse eines Mehrfamilienhauses. Direkt vor der zurzeit unbewohnten Erdgeschosswohnung setzten die Böller nicht nur eine heruntergezogene Jalousie, sondern auch einen Gartenstuhl in Brand. Die von den lauten Geräuschen aufgeschreckten Nachbarn erkannten das Feuer und konnten dieses gerade noch mit Wassereimern und Gießkannen selber rechtzeitig genug löschen, bevor es sich ausbreiten und eine Gefahr für Menschen oder das gesamte Wohngebäude werden konnte.

Die alarmierte Feuerwehr brauchte deshalb auch nicht mehr tätig werden, berichtet die Pressestelle der Polizei in Mettmann Die jungen Straftäter verschwanden unerkannt in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach polizeilichen Schätzungen mindestens auf mehrere Hundert Euro.

Hinweise auf die flüchtigen Brandverursacher, die von den Nachbarn nicht gesehen, sondern nur gehört wurden, gibt es noch nicht. Sie sollen aber jugendliche Stimmen gehabt haben, als sie sich mit Zurufen zur Flucht aufforderten. Bisher liegen der Polizei noch keine Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Straftäter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung sowie Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel 02 104 / 9480-6450 entgegen.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Erkrath: Böller setzt Gartenstuhl in Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.