| 00.00 Uhr

Erkrath
Erkrath feiert drei Tage Erntedank

Erkrath: Erkrath feiert drei Tage Erntedank
Mit dem Erntedankfest erinnern Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur und danken für die Ernte. Wie diese leckeren Himbeeren zum Selberpflücken in Unterfeldhaus. FOTO: stephan köhlen
Erkrath. Das Fest auf dem Bavierplatz beginnt am Freitag mit einem Umzug, bei dem auch der Erntebaum errichtet wird. Von Nicole Marschall

Die Erkrather feiern gerne Erntedank. Zumindest kann sich die Interessengemeinschaft Erkrather Vereine und Gewerbe nicht über mangelnde Besucher beklagen, weiß Karl-Heinz Schabes: "Die Besucherzahlen sind nicht weniger geworden." Die Organisation des Festes hingegen stand schon mehrmals auf wackeligen Beinen. Schabes ist vom ersten Erntedankfest vor 35 Jahren an dabei und hat mit erlebt, wie die Organisation von den Ercorder Jonges zum Festausschuss örtlicher Vereine und zurück zu den Jonges wechselte. 2009 übernahm dann die Interessengemeinschaft Erkrather Vereine. "Wir haben uns immer wieder neu zusammengerauft", sagt er. Und auch, wenn es immer viel Arbeit war: Das Fest und dessen Organisation habe ihm immer viel Spaß gemacht.

35 Jahre sind eine lange Zeit. "Viele alte Teilnehmer und ihre Attraktionen sind heute nicht mehr dabei", bedauert der engagierte Rentner. So fehlen beispielsweise die Kaninchen, die früher der Kaninchenzüchterverein mitbrachte. "Der Charakter des Erntedanks fehlte zuletzt ein wenig", findet Udo Wolffram, Präsident und Vorsitzender der Großen Erkrather Karnevalsgesellschaft, die auf dem Fest unter anderem für Pommes und Würstchen sorgen werden. Er hofft, dass die teilnehmenden Vereine mit ihren Angeboten und der Dekoration ihrer Stände das Motto wieder stärker aufgreifen werden. "Schön wäre auch, wenn die Bürger ihre Häuser erntedankmäßig schmücken würden", so seine Vision von einem rundum passenden Ambiente.

Frischs Gemüse und herbstliche Deko wird beim Erntedankfest die Gärtnerei Vaspotic anbieten. Außerdem ruft sie die Besucher zu einem Kürbis-Schnitz-Wettbewerb auf. Auf die kreativsten Kürbiskunstwerke warten anschließend Leckereien für eine eigene (Erntedank-)Party. Vor Ort gibt es süße Kuchen, Reibekuchen und bayerische Spezialitäten wie Schweinshaxen, Leberkäse, Weißwürste und Spanferkel. Süßigkeiten, Slush-Eis und Cocktails fehlen natürlich auch nicht - ebenso wenig wie Bier. Letzteres wird es diesmal in verschiedenen Sorten an einem Stand geben. "Es hat lange gedauert, alle Bier anbietenden Vereine an eine Theke zu kriegen", schmunzelt Karl-Heinz Schabes. Für die Kinder gibt es ein Karussell, eine Hüpfburg, Pfeilwerfen und Planwagenfahrten.

Für Musik sorgt am Freitag nach dem Aufstellen des Erntebaums ein DJ. Am Samstag und Sonntag werden die Musiker vom "Kärntner Express" erwartet, die vom Erkrather Erntedankfest schon nicht mehr wegzudenken sind. "Die Band war schon vor 30 Jahren dabei", weiß Udo Wolffram, "und sie ist immer wieder vom Publikum erwünscht." "Vielleicht", ergänzt Schabes, "sind sie auch schon Freitag da."

Dann werden die Kärntner nicht einfach nur mitfeiern, sondern auch gleich am Freitag schon musikalisch für Stimmung sorgen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Erkrath feiert drei Tage Erntedank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.