| 00.00 Uhr

Erkrath
Erste Feier für neue Staatsbürger

Erkrath. Einbürgerungsfeiern sollen künftig einmal im Quartal stattfinden.

Im Rahmen der ersten Einbürgerungsfeier der Stadt Erkrath durfte Bürgermeister Christoph Schultz jetzt insgesamt fünf Erkrather Bürgerinnen und Bürgern die Einbürgerungsurkunde überreichen.

Im Rahmen der Feierstunde bekräftigten die neuen deutschen Staatsbürger ihre Loyalität zum Grundgesetz.

Bürgermeister Schultz freute sich die neuen Staatsbürger begrüßen zu dürfen und lobte den vollzogenen Schritt zur Einbürgerung als Zeichen der gelungenen Integration. "Mit dieser bewussten Entscheidung bringen Sie zum Ausdruck, dass Sie sich mit unserer Demokratie, mit unserer Gesellschaft und unserer Kultur identifizieren. Ihre Einbürgerung ist ein großer Vertrauensbeweis für unser Land", so Schultz.

Mit dabei war auch der Vorsitzende des Erkrather Integrationsrates, Emmanouil Mountakis, der die neuen Staatsbürger zu diesem Festakt willkommen hieß. Die Einführung einer Einbürgerungsfeier geht auf Anregung des Integrationsrates zurück.

Zukünftig werden quartalsweise alle Personen, die im vorangegangenen Quartal die Voraussetzungen für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft erfolgreich anerkannt bekommen haben, zu einer Feierstunde im Rathaus eingeladen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Erste Feier für neue Staatsbürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.