| 00.00 Uhr

Erkrath
Erste Hilfe bei bedrohlichem Schockzustand

Erkrath. "Der Schock - Ein lebensbedrohlicher Zustand", so lautet der Titel der nächsten Veranstaltung in der Vortragsreihe "Erste Hilfe - Erweiterte Kenntnisse und Praktiken" des Deutschen Roten Kreuzes in Erkrath. Am Dienstag, 5. April, um 20 Uhr findet die Veranstaltung wie gewohnt in der DRK Unterkunft an der Schimmelbuschstraße 5 in Hochdahl statt.

Das Thema erlaubt einen vielfältigen Einblick in ursächlich verschiedene Kreislaufstörungen. Leider ist der Schock im Rahmen der Neukonzipierung der Ersten Hilfe zum letzten Jahr als Einzelthema aus dem Programm ausgeschlossen worden. Um diese Wissenslücke zu füllen, präsentiert Erste-Hilfe Ausbilder Torben Stermann die verschiedenen Schockformen und die dazugehörigen Maßnahmen, die jeder im Ernstfall ergreifen kann, ohne dass man spezielles Material benötigt.

Im Rahmen des Vortrags wird auch als Wissensgrundlage über die Funktionsweise des Kreislaufes und des Sauerstofftransportes im Blut allgemeinverständlich informiert.

Jeder ist herzlich eingeladen, seine Kenntnisse aufzufrischen oder zu vertiefen und natürlich Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Weitere Informationen gibt es bei der Veranstaltung selbst oder auch im Internet unter "http://www.drkerkrath.de" oder auf der Facebook-Seite des DRK Ortsvereins.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Erste Hilfe bei bedrohlichem Schockzustand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.