| 00.00 Uhr

Erkrath
Feuerwehr löscht brennende Küche

Erkrath: Feuerwehr löscht brennende Küche
Die Rauchwolken waren weithin zu sehen. Bei dem Brand an der Brechtstraße wurde aber glücklicherweise niemand verletzt. FOTO: feuerwehr
Erkrath. Zu einem Küchenbrand in der Brechtstraße in Hochdahl-Sandheide mussten die Einsatzkräfte der Löschzüge Millrath und Trills sowie der hauptamtlichen Wache am Samstag um 20.23 Uhr ausrücken.

Beim Eintreffen der Wehr quoll bereits starker Rauch aus einer Wohnung im ersten Geschoss eines Mehrfamilienhauses. Da zunächst nicht feststand, ob sich noch Personen in der Wohnung befinden, wurde umgehend ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr über das Treppenhaus sowie ein weiterer Atemschutztrupp mit C-Rohr über die Drehleiter auf die Terrasse der Wohnung eingesetzt.

Noch währenddessen meldete sich aber der Mieter und teilte mit, dass sich niemand mehr in der Wohnung befinde. Somit konnten sich die Einsatzkräfte ganz auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Um das Treppenhaus rauchfrei zu halten, wurde die Wohnungstür mit einem mobilen Rauchverschluss gesichert und dann erst geöffnet. Der Brand konnte anschließend schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Auch zwei über der Brandwohnung liegende Wohnungen mussten wegen der starken Rauchentwicklung gewaltsam geöffnet und kontrolliert werden.

Sie waren aber rauchfrei. Die Brandwohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit, ist aber wegen der starken Rauchablagerungen nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner konnten bei Nachbarn untergebracht werden. Der Einsatz der insgesamt 28 Einsatzkräfte war gegen 22 Uhr beendet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.