| 00.00 Uhr

Erkrath
Die pinke Sommertour geht weiter

Feuerwehr Erkrath stellt pinkes Löschfahrzeug vor
Feuerwehr Erkrath stellt pinkes Löschfahrzeug vor FOTO: Emergency-Report.de
Erkrath. Die stellvertretenden Bürgermeisterinnen sind ganz im pinken Fieber. Vor allem Sabine Lahnstein hat es die Farbe angetan. Sie hat pinke Herzen als Aufkleber fertigen lassen, die ab sofort zu kaufen sind. Von Marita Jüngst

Zur Farbe Pink fällt Sabine Lahnstein nahezu täglich etwas Neues ein. Seitdem das rosarote Feuerwehrmobil in Erkrath vorgestellt wurde, sprudelt die stellvertretende Bürgermeisterin (SPD) nur so vor Ideen. Mit ihrer Amtskollegin von der CDU, Regina Wedding ist sie auf pinker Sommertour durch die Stadt unterwegs.

So hatten die beiden beispielsweise pinke Bälle im Neanderbad verteilt. Gestern nun waren Sabine Lahnstein und Regina Wedding erneut mit der Feuerwehr im pinken Einsatzfahrzeug unterwegs, um die Seniorenheime und das Hospiz in Erkrath zu besuchen. Denn auch die dort lebenden Menschen sollten die Chance haben, einen Blick auf das ungewöhnliche Gefährt werfen zu können.

Erkrath: Reaktionen zum pinken Feuerwehrauto

Pink ist aber nicht nur das Feuerwehrauto, kurz "Pink Lady" genannt. Sabine Lahnstein hat auf eigene Kosten pinke Herzaufkleber mit der Aufschrift "erkrath.de - Fundort des Neanderthalers" fertigen lassen. 1000 Stück hat Sabine Lahnstein in einer Erstauflage bestellt. "Die ersten habe ich bei der Stadt Erkrath und der Feuerwehr abgegeben", sagt Lahnstein. Damit ist die Bitte verbunden, die Aufkleber am Auto anzubringen, um damit ein Herz für die Stadt Erkrath zu zeigen. "Es gibt inzwischen schon einige, die damit herumfahren", sagt Sabine Lahnstein. Die Initiatorin will auf jeden Fall noch Aufkleber nachbestellen.

Seit Dienstag sind die Aufkleber für ein Euro das Stück nun für jedermann erhältlich. Sie können in folgenden Geschäften gekauft werden: Schreibwaren Wormbier & Kappitz Neuenhausplatz 21, Schreibwaren Lehmann, Hildener Straße 1, Schreibwaren Müller, Bahnstraße 31, und Buchhandlung Weber, Hochdahler Markt 22.

Doch damit sind die pinken Ideen der stellvertretenden Bürgermeisterin noch längst nicht erschöpft. Sie hat bereits pinke Kugelschreiber und Regenschirme in eben dieser Farbe auf Lager. In der nächsten Woche wird sie mit Regina Wedding dann wieder zur pinken Sommertour aufbrechen. Dann wollen die beiden am Donnerstag, 6. August, den Menschen in den Flüchtlingsunterkünften pink-farbene Taschen mit der Aufschrift "Willkommen in erkrath.de" überreichen, als Begrüßungsgeschenk sozusagen. Die Kinder können an diesem Tag Feuerwehrmann spielen und den pinken Wagen einmal ganz aus der Nähe betrachten.

Das pinke Feuerwehrauto macht Station an Haus Bavier. FOTO: Achim Blazy

Und damit Erkrath noch viel pinker wird, werden zur Einschulung alle Erstklässler mit leuchtenden Warnwesten ausgestattet. Die Erkrather i-Dötzchen werden dann kaum zu übersehen sein.

Und auch die Feuerwehr lässt in ihren Bemühungen nicht nach, mit dem rosaroten Fahrzeug präsent zu sein. Nicht nur bei der gestrigen Rundfahrt zu dem Seniorenheim, wo die Menschen übrigens mit rosa Fächern beschenkt wurden. Die Feuerwehr hat sich auch schon längst für die Sommersause der Erkrather Werbeban.de angemeldet, die am Freitag, 14. August, auf der Bahnstraße steigt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Feuerwehrauto "Pink Lady": Die pinke Sommertour geht in Erkrath weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.