| 00.00 Uhr

Erkrath
Flötenquartett "Tetrachord" spielt im Kunsthaus

Erkrath. Das Flötenquartett "Ensemble Tetrachord" tritt am Samstag, 28. November, um 19 Uhr im Kunsthaus Erkrath auf "Ensemble Tetrachord" startete im Herbst 2013 zunächst als Trio an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf.

Bald wurde den Mitgliedern bewusst, dass eine vierte Stimme zur Bereicherung des Gesamtklanges nötig ist. Seit Sommer 2014 besteht das Ensemble aus den Studenten Lingjia Liang, Alena Wilsdorf, Simo Lu und Franziska Föllmer. Im Oktober dieses Jahres nahm das Ensemble am Internationalen Flötenwettbewerb "Friedrich Kuhlau" in Uelzen teil.

Lingjia Liang wurde 1991 in Guizhou in China geboren. Ab seinem 6. Lebensjahr erhielt er dort seinen ersten Querflötenunterricht. Auch Simo Lu wurde in China geboren, und zwar 1994. Mit 9 Jahren hat sie angefangen in Changchun Querflötenunterricht zu nehmen.

Franziska Föllmer, geboren 1992 in Krefeld, begann ihre musikalische Ausbildung auf der Querflöte 2002 an der Musikschule Krefeld. Im Wintersemester 2009 bestand sie die Aufnahmeprüfung als Jungstudentin an der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf bei Prof. Evelin Degen.

Alena Wilsdorf wurde 1994 in Bielefeld geboren. Seit ihrem elften Lebensjahr erhielt sie Querflötenunterricht unter anderem in Madrid, Wellington und Hamburg.

Das Konzert findet während der Ausstellung "dreifach" der Künstlerinnen Roswitha Müller-Krüger, Verena Krause-Koblitz und Sylvia Vieten statt. Die Ausstellung beginnt heute und ist noch bis Sonntag, 29. November, zu sehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Flötenquartett "Tetrachord" spielt im Kunsthaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.