| 00.00 Uhr

Erkrath/Köln
Flüchtlingshelfer-Verein erneut ausgezeichnet

Erkrath/Köln: Flüchtlingshelfer-Verein erneut ausgezeichnet
Die ausgezeichneten Vereinsmitglieder mit Moderatorin Sabine Heinrich. FOTO: verein
Erkrath/Köln. Mit dem Elisabeth-Preis der Caritas-Stiftung im Erzbistum Köln werden jährlich Gruppen und Initiativen ausgezeichnet, die das christliche Menschenbild verkörpern und konkrete Hilfe leisten. In diesem Jahr geht der Preis, der mit einer Fördersumme von 1000 Euro verbunden ist, in der Kategorie "jung und engagiert" an den Erkrather Verein Du-Ich-Wir, der unter anderem jungen Flüchtlingen beim Deutschlernen hilft.

Seit drei Jahren engagieren sich die rund 80 Aktiven vor allem im Bereich der Sprachförderung, aber auch darüber hinaus in Form von Projekten wie "Wurzeln schlagen - urban gardening by refugees" ehrenamtlich für junge geflüchtete Menschen. Nicole Grünewald, Mitglied der Jury beim Elisabeth-Preis, zeigte sich in einem Interview mit dem Domradio davon überzeugt, dass "die Welt ja dann doch nicht so schlecht sei, wenn es noch so viele tolle Projekte gibt."

Die Preisverleihung fand bei einem Festakt in der Kölner Flora vor mehreren hundert Gästen statt. Die Festansprache durch Weihbischof Ansgar Puff, die Siegerehrung unter der Moderation von Sabine Heinrich und Festlichkeiten wie der Sektempfang, Häppchen und eine fetzige Band sorgten für eine galagleiche Hochstimmung, berichten die Aktiven.

Interessierte jeden Alters aus dem Umkreis von Erkrath, Mettmann und Wuppertal, die Freude daran haben, sich im sozialen Bereich zu engagieren, sind eingeladen, sich unter www.du-ich-wir.org zu informieren und Kontakt zu dem Verein aufzunehmen, der sich im Mai 2017 auch schon über den Erkrather Bürgerpreis freuen konnte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath/Köln: Flüchtlingshelfer-Verein erneut ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.