| 00.00 Uhr

Erkrath
Förderkreis sucht Ideen für "Kunst im Kreisel"

Erkrath. Das Gemeinschaftsprojekt "Kunst im Kreisel"vom Wirtschaftskreis Erkrath und dem Förderkreis Kunst und Kulturraum Erkrath lädt bildende Künstler ein, Ideen für die Aufdrucke an drei Stelen mit Motiven aus den Erkrather Stadtteilen einzureichen.

Grundlage des Kunstwettbewerbs "Mein Erkrath - Kunst im Kreisel" ist ein von Bildhauer Wolfgang Sendermann erstellter Entwurf, der mit drei Stelen die drei Stadtteile darstellt. Die obere Kante dieser Stelen symbolisiert die bis 1981 steilste Eisenbahnhauptstrecke Europas in Erkrath und die senkrechten, geschwungenen Linien, die Düssel auf Erkrather Gebiet. Die Fundstelle des Neandertalers wird durch einen Pfeil dargestellt.

Die Stelen werden aus wetterbeständigen Trespa-Platten in den drei Grüntönen des Logos der Stadt erstellt. Sie sollen im Kreisverkehr Schlüterstraße / Steinhof aufgestellt werden.

Jede Seite der Stelen soll mit Motiven bedruckt werden, die für einen Stadtteil markant oder von besonderer Bedeutung sind. Die Motive sollen die längliche Form der Stelen berücksichtigen. Die bisher eingereichten Arbeiten sind überwiegend im Querformat, so dass sie auf den Stelen nicht gedruckt werden können. Die Motive könnten auch nur Details darstellen bzw. in abstrakter Form dargestellt werden. Aus optischen Gründen sollten sie nicht zu klein gehalten sein. Insbesondere für die Stadtteile Alt-Erkrath und Unterfeldhaus werden noch Vorschläge erwünscht.

Zur Bewerbung können bis zu drei Schwarz-Weiß-Skizzen als Datei im JPEG-Format an kunsthaus-erkrath@t-online.de, Stichwort "Mein Erkrath", geschickt werden, oder auf einem USB-Stick an den Förderkreis Kunst und Kulturraum Erkrath, Fliederweg 90, 40699 Erkrath, geschickt werden. Er übernimmt die Organisation.

Über die eingereichten Arbeiten entscheidet eine Jury. Es werden nur Arbeiten bewertet, die bis zum 15. März eingereicht werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Einsender erklären sich damit einverstanden, dass die Veranstalter das Recht zur Verwendung und Vermarktung der eingereichten Arbeiten haben. Personen- und gruppenbezogene Daten werden gespeichert und nur zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet sowie an vom Veranstalter beauftragte Dritte zum Zwecke der Dokumentation weitergegeben und dort gespeichert. Alle Beteiligten erklären sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit dem Projekt "Kunst im Kreisel" gemachten Fotos, Filmaufnahmen, Bücher, fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme, Videos etc.) usw. ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden.

Die Ausschreibung ist auch auf den Internetseiten www.kunsthaus-erkrath.de und www.planetvalue.de einsehbar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Förderkreis sucht Ideen für "Kunst im Kreisel"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.