| 00.00 Uhr

Erkrath
Freitag ist Boule-Aktionstag an der Gerberstraße

Erkrath. Der Bouleverein Cercle des Pétanquers (CdP) will den Erkrathern seinen Sport näher bringen. Für Freitag, 2. September, laden die Aktiven alle Interessierten zum Aktionstag Boule ein.

Ob in Mettmanns Süden, im Hildener Stadtpark oder eben auf dem Bouleplatz an der Gerberstraße in Alt-Erkrath: Boule ist längst kein den Franzosen vorbehaltenes Freizeitvergnügen mehr. Immer häufiger sieht man auch hierzulande Gruppen von Menschen unterschiedlichsten Alters, die mit höchster Konzentration und viel Spaß an der Sache versuchen, Metallkugeln so nah wie möglich an einer kleineren Holzkugel, "Schweinchen" oder "Sau" genannt, zu platzieren.

Aber was genau spielen die da eigentlich? Und wo ist beispielsweise der Unterschied zwischen Boule und Boccia? Diese Fragen beantworten die CdP-Mitglieder gerne und laden interessierte Erkrather jetzt für einen Nachmittag von 15.30 bis 18 Uhr zum Aktionstag Boule auf ihre Anlage ein. Dann können Menschen jeden Alters hier berühmte Kugelspiel ausprobieren - und sich sogar eine Partie mit Bürgermeister Christoph Schultz liefern. Der wird voraussichtlich gegen 16 Uhr die Veranstaltung besuchen. Die Teilnahme ist kostenfrei, Kugeln werden gestellt und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

Und wen es einmal gepackt hat, der ist herzlich eingeladen wiederzukommen. Noch bis Oktober ist jeden Freitag auf dem Bouleplatz Betrieb: Ab 18 Uhr finden auf dem sogenannten Boulodrôme des CdP die "Freitags-Turniere" statt. Dann kann in ungezwungener Atmosphäre unter Gleichgesinnten Turniererfahrung sammeln. Das Startgeld beträgt fünf Euro; Jugendliche bis 18 Jahre spielen kostenlos.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.cdp-erkrath.de

(nm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Freitag ist Boule-Aktionstag an der Gerberstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.