| 00.00 Uhr

Erkrath
Fußgänger verursacht Unfall und verschwindet

Erkrath. Bereits am Dienstag gab es gegen 15.30 Uhr auf der Gruitener Straße in Hochdahl einen Verkehrsunfall, bei dem ein beteiligter Fußgänger den Unfallort verließ, ohne seinen Verpflichtungen nachzukommen. Diesen Fußgänger oder Hinweise auf seine Identität suchen nun die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat. Zur Unfallzeit befuhr eine 55-jährige Frau aus Erkrath, mit einem blauen Toyota Yaris die Gruitener Straße in Fahrtrichtung Haan, als in Höhe des Hauses Nr. 75 plötzlich ein Fußgänger die Straße betrat, um sie - aus Sicht der Autofahrerin - von links nach rechts zu überqueren. Um einen Zusammenstoß mit dem Mann zu verhindern, musste die 55-Jährige scharf bremsen und ausweichen, verlor dabei allerdings auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto. Der Toyota schleuderte nach links von der Straße, geriet auf den Gehweg und prallte frontal gegen eine Straßenlaterne. Die Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Fahrzeug und der umgeknickten Straßenlaterne entstand aber ein Gesamtsachschaden von mindestens 5500 Euro. Der unbekannte Fußgänger drehte sich nach Angaben der Frau nur kurz um und verschwand dann zu Fuß in unbekannte Richtung. Beschreibung: männlich, 25 bis 35 Jahre alt, dunkle, lange Haare, helle Oberbekleidung.

Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath unter Telefon 02104 9480-6450 jederzeit entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Fußgänger verursacht Unfall und verschwindet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.