| 00.00 Uhr

Erkrath
"Geschoss" trifft einen Linienbus

Erkrath. Ein Linienbus der Rheinbahn wurde Montagabend gegen 21.40 Uhr im Bereich der Sandheider Straße / Kemperdick in Hochdahl von einem bisher unbekannten Gegenstand getroffen und beschädigt.

Der Busfahrer hörte nach eigenen Angaben an der Bushaltestelle Gretenberger Straße ein lautes Geräusch, das er zunächst nicht zuordnen konnte. Erst an der nächsten Haltestelle machten ihn zusteigende Fahrgäste darauf aufmerksam, dass eine Scheibe auf der rechten Seite des Busses augenscheinlich von einem "Geschoss" getroffen und erheblich beschädigt wurde. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden.

Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass bisher unbekannte Täter aus dem Bereich der Hochhäuser beziehungsweise des hinter der Bushaltestelle "Gretenberger Straße" liegenden Parkplatzes die Scheibe des Busses mit einem unbekannten Gegenstand "beschossen". Dadurch zersplitterte das Glas der Scheibe.

Die Beamten haben nun ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Erkrath unter der Telefonnummer 02104 94 80 64 50 jederzeit entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: "Geschoss" trifft einen Linienbus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.