| 00.00 Uhr

Erkrath
Heilpraktikerin für Hund und Katz

Erkrath: Heilpraktikerin für Hund und Katz
Astrid Koppenhagen hat ein Herz für Tiere. FOTO: Janicki, Dietrich
Erkrath. Astrid Koppenhagen ist seit mehr als acht Jahren mit ihrer mobilen Praxis unterwegs. Von Susann Krüll

Bereits vor mehr als20 Jahren hat Tierheilpraktikerin Astrid Koppenhagen begonnen, sich mit Homöopathie für Tiere zu beschäftigen. "Als meine heute 22-jährige Tochter sich ankündigte, habe ich die Ausbildung unterbrochen und 2000 fortgesetzt", erzählt die 55-Jährige, die selbst bereits als Fünfjährige mit Homöopathie in Berührung kam. "Mich hat meine Kinderärztin damit von einer Allergie befreit und meine Tochter ist damit bisher auch gesund durch ihre Kindheit und Jugend gekommen."

Vor mehr als acht Jahren hat sich Astrid Koppenhagen mit einer mobilen Praxis selbstständig gemacht. Dabei hat sie sich auf die Behandlung von Hunden, Katzen und Pferden spezialisiert: "Mit Katzen und Hunden bin ich aufgewachsen. Neben unseren eigenen haben meine Eltern auch immer wieder Tiere vom Tierschutz in Pflege genommen. Die allermeisten sind dann aber dauerhaft bei uns geblieben", sagt sie und schmunzelt in der Erinnerung an ihre tierreiche Kindheit. Mit zehn Jahren habe sie ihr erstes Pferd bekommen. "Frida sollte zum Schlachter, und da habe ich meinen Vater so lange bekniet, bis ich sie behalten durfte".

Auch Mischlingshündin Bonnie ist ihr so "über den Weg gelaufen". Sie sei ihr bei einem Spaziergang mit Freunden an der Hochdahler Straße aufgefallen, da sie dort ohne Leine rumgelaufen sei. Als der Besitzer dann doch noch auftauchte, sich aber nicht so wirklich gut um sie zu kümmern schien, schloss sie mit ihm einen Deal: "Sie hatte gerade ihre Welpen abgestillt und war total ausgezehrt. Ich habe dem Besitzer angeboten, sie aufzupäppeln. Erst war sie nur zeitweise bei mir, dann wollte sie aber irgendwann gar nicht mehr zurück. Sie durfte bleiben.

Das war vor fünf Jahren. Seitdem sitzt Bonnie abends beim Fernsehen oder wenn es sich Astrid Koppenhagen mit einem guten Krimi bequem macht, auch Bonnie mit auf dem Sofa. Gleich daneben liegt Koppenhagens alte Katze. Und die ist die ist es, die eher kuscheln möchte als die Hündin. "Die beiden verstehen sich, auch wenn normalerweise die Körpersprache von Hund und Katze ganz unterschiedlich ist", so die erfahrene Tierheilpraktikern, die außer Homöopathie auch Dorntherapie anbietet, vor allem für Pferde, oder auch mal einen Blutegel setzt.

Als nächstes steht Akupunktur auf ihrem Fortbildungsprogramm. "Die Homöopathie hilft nur bedingt, wenn Tiere Schmerzen haben. Sie können dem Therapeuten ja nicht wie ein Mensch schildern, ob der Schmerz ziehend, stechend oder dumpf ist, damit er dann die genau passenden Globuli auswählt", so die gebürtige Erkratherin. "Ich arbeite z. B. mit einer Tier-Kommunikatorin zusammen, die mir durch ihre Fähigkeiten schon geholfen hat, die richtige Diagnose zu stellen oder mich bestätigt hat". Sich da weiter zu bilden, hat Koppenhagen sich vorgenommen, auch wenn sie aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung meist schnell herausfindet, woran ihre vierbeinigen Patienten leiden.

Dazu macht sie Hausbesuche, bei Katzen immer, mit Hunden geht sie oft auch spazieren, vor allem, wenn die Beschwerden am Bewegungsapparat sind. Da dies auch bei Pferden oft der Fall ist, schaut sie genau hin, wie die Tiere sich beim Traben oder Galoppieren bewegen.

Weitere Info: mobile-tierheilpraxis-astrid-koppenhagen.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Heilpraktikerin für Hund und Katz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.