| 00.00 Uhr

Erkrath
Heiße Zeiten auf der Theaterbühne

Erkrath: Heiße Zeiten auf der Theaterbühne
Herbert Herrmann und Nora von Collande spielen in "Anderthalb Stunden zu spät" ein Ehepaar. FOTO: thomas Grünholz
Erkrath. Die neue Theatersaison in der Stadthalle Erkrath beginnt im September. Von Marita Jüngst

Die neue Theatersaison in der Stadthalle Erkrath beginnt im September. Auch in diesem Jahr bietet das Kulturamt der Stadt Erkrath wieder acht Theaterstücke mit namhaften Schauspielern in hochwertigen Produktionen an.

Die Saison 2015/2016 startet am Mittwoch, 30. September, mit dem Theater-Musical "Höchste Zeit - Jetzt wird geheiratet". Nach dem Erfolg des Stücks "Heiße Zeiten" ist es nun also höchste Zeit, die vier Damen in ein neues Abenteuer zu schicken. Die Schauspielerinnen, unter anderem Angelika Mann, werden von einer vierköpfigen Live-Band mit bösartig-witzig umgetexteten Hits der Pop- und Schlagerliteratur begleitet.

Am Mittwoch, 21. Oktober, gastieren Herbert Herrmann und Nora von Collande mit der Komödie "Anderthalb Stunden zu spät" in der Stadthalle. Die Produktion der Komödie am Kurfürstendamm zeigt auf humorvolle Weise die Wünsche und Nöte des liebenswerten, seit über 20 Jahren verheiraten Paares Pierre und Laurence. Sie sind zum Abendessen bei Freunden eingeladen. Pierre wartet schon seit einer Viertelstunde darauf, dass seine Frau endlich fertig wird. Doch im letzten Moment beschließt sie, dass sie keine Lust mehr hat, mitzukommen. Denn sie will endlich mal reden: Über sich, über ihn, über ihre Kinder, über ihre Beziehung.

Der Satz "Verlieben Sie sich niemals in ein wildes Geschöpf" ist der berühmteste des Films "Frühstück bei Tiffany", dessen Bühnenfassung am Mittwoch, 4. November, in der Stadthalle zu sehen sein wird. Holly Golightly ist eine Exzentrikerin mit großem Freiheitsdrang: Sie flirtet mit den Männern, geht mit ihnen aus, lässt sich von ihnen das luxuriöse Leben finanzieren. Schriftsteller und Nachbar Fred beobachtet fasziniert Hollys Lebenswandel aus seinem Appartement heraus und dann erwischt es ihn. Er lernt eine andere Holly kennen, eine junge Frau mit Ängsten, Unsicherheiten und Sehnsüchten. Und wenn sie depressiv wird, geht sie zu Tiffanys und schaut sich die Auslage an.

Am Mittwoch, 9. Dezember, erwartet das Publikum eine Komödie mit Witz, Illusion und viel Zauber. In "Zauberhafte Zeiten" kehrt Chris aus seinem Urlaub zurück und trifft in seiner Wohnung auf eine junge Frau, die da eigentlich gar nicht hingehört. Es handelt sich um Debbie, die Wohnungseigentümerin, die ihm wegen Eigenbedarfs kündigen möchte. Als Chris auch noch arbeitslos wird, muss etwas geschehen und Debbie hat schon einen Plan: Chris soll mit ihr als Zauberduo auftreten. In den Hauptrollen: Michaela Schaffrath, Christiane Hecker und Wolfram Pfäffle.

Im neuen Jahr geht die Theaterreihe weiter mit dem Unterhaltungsschauspiel "Licht im Dunkel" am Mittwoch, 20. Januar. Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann und René Heinersdorff werden am Mittwoch, 10. Februar, mit der Komödie "Aufguss" auf der Bühne stehen, am Mittwoch, 2. März, ist die Komödie "Schick mir keine Blumen" nach dem berühmten Filmklassiker mit Doris Day und Rock Hudson zu sehen. Saisonabschluss ist am Mittwoch, 20. April, mit der Bühnenfassung des Kinowelterfolges "Ziemlich beste Freunde".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Heiße Zeiten auf der Theaterbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.