| 00.00 Uhr

Erkrath
Hochdahler feiern für guten Zweck

Erkrath: Hochdahler feiern für guten Zweck
Das Sommerfest am Hochdahler Markt bot viel Unterhaltung für Kinder. FOTO: Janicki, Dietrich (jd-)
Erkrath. Nach dem Motto "Von Hochdahlern für Hochdahler" wurde auf kommerzielle Verkaufsstände verzichtet. Von Dominique Schroller

Weiße Pavillons und bunt geschmückte Stände drängen sich um die große Bühne auf dem Hochdahler Markt. Dort gibt es Cocktails und Saft, Waffeln und Lose. Hinter den Tresen stehen vielfach Freiwillige wie Beate Wirth.

Sie wirbt für die Tombola der Erkrather Tafel. "Jedes Los gewinnt", sagt sie stolz. Hinter ihr türmen sich die Preise: Puppen, Stofftiere, Geschirr, Tücher, Schmuck, Bücher und Spiele. "Eben alles, was die Leute uns so spenden. Im vergangenen Jahr haben wir beim Sommerfest 600 Euro eingenommen. Das möchten wir heute bei dem schönen Wetter noch toppen", betont Beate Wirth. Sie nutzt die Gelegenheit, auf die Tafel aufmerksam zu machen. "Denn wir brauchen nicht nur Spenden, sondern Fahrer und Mitarbeiter für die Ausgabe." Den Vereinen und Initiativen der Stadt ein Forum zu bieten, war das Anliegen von Organisator Sascha Albrecht. "Unser Motto ist von Hochdahlern für Hochdahler. Deshalb haben wir keine Verkaufsstände aufgebaut. Die Besucher können hier essen, trinken, Musik hören und gemeinsam Spaß haben." Für die kleinen Gäste sorgt Professor Technikus aus der Sendung mit der Maus für Unterhaltung, auf dem unteren Teil des Marktes dreht sich ein Karussell und auf dem Trampolin können sich die Kinder zum Himmel katapultieren lassen.

"Auf der Bühne treten Gruppen und Bands aus der Umgebung auf", betont Sascha Albrecht. Er möchte die Besucher mit einer Versteigerung dazu motivieren, Geld für einen guten Zweck auszugeben. Die Objekte sind in den Schaufenstern ausgestellt. "Wir haben zehn Katzen und zwei Hühner, die Schulen, Kindergartenkinder und örtliche Künstler für uns gestaltet haben. Da Sponsoren die Rohlinge für uns gekauft haben, können wir den Erlös dem Verein Tinkerbell zur Verfügung stellen."

Er unterstützt Kinder aus sozial schwachen Familien und sorgt dafür, dass sie beispielsweise eine Reitstunde bekommen, zum Judo gehen oder an einer Klassenfahrt teilnehmen können. Für ihren Abiball backen die Schüler der Stufe 11 des Gymnasiums Hochdahl. Sie verkaufen für einen Euro frische Waffeln. "Das ist hier für uns eine gute Gelegenheit. Wir können gar nicht früh genug anfangen, für den Ball zu sammeln", sagt Fabio Westphal.

Den Teig haben Freiwillige aus der Stufe gerührt und inzwischen haben die Schüler ihre Produktion erweitert. Ursprünglich dampfte auf der Theke nur ein Waffeleisen, inzwischen sind es drei. "Die Waffeln schmecken richtig gut", sagt Raimund Pede nach seiner Kostprobe. Er ist vorbeigekommen, um zu sehen, welche Vereine auf dem Markt vertreten sind. "Die Vielfalt hat mich überrascht."

Nebenan pressen die Damen des Fordervereins der Grundschule Millrath Obst und Gemüse für gesunde Kreationen wie den Durchblicker, die Sportskanone oder das Kombinationstalent.

"Wir haben sechs Pressen und 30 Kisten Obst. Das dürfte reichen", sagt die Vorsitzende Manuela Pitthan. Bei den Kindern kommen die Vitaminbomben gut an. "Das ist entscheidend."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Hochdahler feiern für guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.