| 00.00 Uhr

Erkrath
Hochdahler Schüler laufen für den guten Zweck

Erkrath: Hochdahler Schüler laufen für den guten Zweck
Die Läufer waren mit Ausdauer und Spaß bei der Sache. FOTO: gymnasium
Erkrath. Zum 30. Geburtstag der Schulpartnerschaft des Gymnasiums Hochdahl mit dem Colegio Luis Espinal in Bolivien gab es jetzt einen Benefizlauf. Bürgermeister Christoph Schultz trat zum Startzeichen für mehr als 850 Läufer an - Schüler, Eltern und Lehrer - die in Summe rund 5000 Kilometer für den guten Zweck liefen. Das soll die Hälfte der Entfernung zwischen Hochdahl und Collpani sein, dem Standort der bolivianischen Schule. Seit dem Schuljahr 1986/87 unterstützt das Gymnasium die Partnerschule im Andenhochland in zirka 4100 Meter Höhe. Mit den Spenden werden Klassen- und Werkräume, Saatgut für den Landwirtschaftsunterricht, eine Sporthalle, Bücher, Unterrichtsmaterial, Schulmöbel, Computer und die Schulspeisung mitfinanziert.

1700 Schüler können dank dieser Unterstützung zur Schule gehen und zusätzlich eine Berufsgrundausbildung machen, zum Beispiel in den Bereichen Metall-, Elektro- oder Textilkunde oder in der Schreinerei. "Unsere Partnerschule in Collpani/Bolivien ist eine Insel der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für die Kinder", sagt Schulleiter Christoph Krügermann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Hochdahler Schüler laufen für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.