| 00.00 Uhr

Erkrath
Hochwertige Second-Hand-Ware gefällt

Erkrath: Hochwertige Second-Hand-Ware gefällt
Nicht nur Kleidung auch Handtaschen wurden im Lokschuppen angeboten. FOTO: Stefan Köhlen
Erkrath. Zahlreiche Besucher beim Textil- und Accessoires-Markt im Hochdahler Lokschuppen. Von Flavia Polotzek

Bei milden Temperaturen und Sonnenschein startete zum neunten Mal der Textil- und Accessoires-Markt im Hochdahler Lokschuppen. Die Ausstellerinnen boten den Besucherinnen hochwertige Damengarderobe aus zweiter Hand sowie Schmuck und Modeaccessoires zum Kauf an. Bei fröhlicher und lockerer Atmosphäre war der Markt sehr gut besucht.

Es konnten T-Shirts, Blusen, Jacken, Röcke und Kleider in unterschiedlichen Größen von Marken für oftmals nur fünf bis 10 Euro pro Teil ergattert werden. An solchen Schnäppchen erfreute sich auch Besucherin Ingeborg Maiberg: "Nirgendwo sonst bekomme ich drei Oberteile für unter 20 Euro und das auch noch in so einer tollen Qualität".

Ein abgegrenzter Bereich, der als Umkleidekabine umfunktioniert war, bot zudem die Möglichkeit, Kleidung vor dem Kauf anzuprobieren. Das Angebot an Kleidung war allerdings nicht der einzige Grund, dem Textilmarkt einen Besuch abzustatten. Neben Stiefeln, Sneakern und Pumps unterschiedlicher Marken (teilweise ab 5 Euro), gab es auch Handtaschen (ab 25 Euro).

Auch Schmuck- und Accessoire-Begeisterte kamen nicht zu kurz. Bei fast allen Ständen konnte man Ketten, Ohrringe und Ringe in allen Farben und Formen finden. Einige Ausstellerinnen boten zudem Gürtel, Hüte, Sonnenbrillen, Portemonnaies, Parfüm und sogar Schminke zum Verkauf an.

Nicht selten entwickelten sich die Verkaufsgespräche dabei zu persönlicheren Unterhaltungen. Dann tauschten sich beide Seiten zum Beispiel über Urlaubsreisen und die Suche nach der passenden Sonnenbrille aus. Nicht zu Unrecht verkündete daher eine der Verkäuferinnen mit einem Lächeln im Gesicht: "Ich finde die Stimmung hier so schön".

Für den kleinen Hunger zwischendurch konnten die Besucherinnen das Zugcafé besuchen, welches nur ein paar Schritte vom Lokschuppen entfernt liegt. Dort gab es zur Stärkung Kaffee und Kuchen, die bei schönstem Sonnenschein auch draußen genossen werden konnten.

Dass das Konzept der Veranstalterin Vera Slangen aufgeht, zeigen sowohl der in jedem Jahr gut besuchte Lokschuppen als auch das volle Zugcafé. Der Schuppen bietet nicht nur eine einzigartige Atmosphäre, sondern schützt auch vor Wind und Wetter.

Das Angebot von qualitativ hochwertiger Kleidung verbunden mit Kaffee und Kuchen garantiert dabei eine große Nachfrage und ist eine Art Alleinstellungsmerkmal des Textilmarktes. So erklärt auch Vera Slangen: "Wir wollen uns von anderen Trödelmärkten beziehungsweise dem oft eher negativen Wort "Trödel" abgrenzen. Wir bieten hier hochwertige und gut platzierte Kleidung und Accessoires an. Sogar Designerstücke gibt es für einen guten Preis".

Der Textil- und Accessoires-Markt, der immer im Frühjahr und Herbst veranstaltet wird, wurde 2009 von Vera Slangen und einer Freundin ins Leben gerufen. Seit 2011 führt die Veranstalterin das Projekt in Eigenarbeit fort. In diesem Jahr boten 25 Ausstellerinnen ihre Waren an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Hochwertige Second-Hand-Ware gefällt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.