| 00.00 Uhr

Erkrath
Hurra - wir haben Sportabzeichen

Erkrath: Hurra - wir haben Sportabzeichen
Die Kinder freuten sich über ihre Urkunden. Leider war nur die Hälfte der Schüler gekommen, die die Prüfung geschafft hatten. FOTO: Achim Blazy
Erkrath. Im vergangenen Jahr beteiligten sich nur Grundschulen an Sportabzeichen-Prüfungen. Die Grundschule Sandheide hatte die meisten Teilnehmer und erhielt dafür den Wanderpokal. Von Thomas Peter

Im Bürgerhaus ging es um die Ehrung von Kindern, die sich sportlich engagiert haben. Es wurden die Sportabzeichen verliehen. Auch 2014 haben wieder viele Schülerinnen und Schüler die Prüfung mit Erfolg abgelegt, wenn auch mit 197 deutlich weniger als im Vorjahr (312).

Leider war die Hälfte der Kinder, die das Sportabzeichen geschafft haben, gar nicht erst gekommen, um ihre Urkunden entgegenzunehmen. So musste Edeltraud van Venrooy, Vorsitzende des Stadtsportverbandes, einen Namen nach dem anderen runterrattern, oft in der vergeblichen Hoffnung, der Preisträger würde aufstehen und nach vorne kommen.

Einige Kinder nahmen ihren Preis dann doch persönlich von Bürgermeister Arno Werner oder seinen Stellvertreterinnen Regina Wedding und Sabine Lahnstein in Empfang und bekamen dementsprechend erleichterten Applaus.

Die restlichen Urkunden inklusive DOSB-Ansteckbroschen in Bronze, Silber und Gold werden ebenfalls noch ihren Weg zum Besitzer finden. Vertreter der drei teilnehmenden Schulen nahmen sie entgegen, wie auch die Sammelurkunden für die Schulen. Den dritten Platz belegte mit zweimal Gold, achtmal Silber und dreimal Bronze die Sechseckschule. Platz Zwei ging an die Gemeinschaftsgrundschule Erkrath (5/56/37). Den ersten Platz und damit auch den Wanderpokal holte sich die Grundschule Sandheide (7/44/35). Der Pokal verbleibt bei der Sandheider Schule für ein Jahr.

Erstmals wurde auch ein Wanderpokal für die Teilnahme am 5000-Meter-Lauf des Neandertal-Laufes verliehen. Hier siegte das Gymnasium am Neandertal vor der Realschule Erkrath und der Realschule Hochdahl.

Zur Auflockerung performte die Tanzgruppe des TSV Hochdahl eine Mischung aus Tanz, Aerobic und Sportgymnastik. Bürgermeister Werner dankte pflichtbewusst den vielen Helfern, die den Sportabzeichen-Wettbewerb organisieren, in diesem Fall den Lehrern.

Van Venrooy kündigte an, alle Erkrather Schulen nach den Osterferien zum Gespräch einzuladen. Es soll ausgelotet werden, ob man in Zukunft mehr Schulen zur Teilnahme bewegen kann. Denn, obwohl das Sportabzeichen auch weiterführenden Schulen offensteht, nahmen 2014 nur die drei Grundschulen teil.

"Es gibt auch viele Erwachsene, die regelmäßig das Sportabzeichen im Verein absolvieren," so van Venrooy. Bestes Beispiel ist Ex-Jugendwart Karl Goeken, der die Prüfung bereits 39 mal beim TSV-Hochdahl abgelegt hat und immer weiter machen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Hurra - wir haben Sportabzeichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.