| 00.00 Uhr

Erkrath
Im Liedergarten üben Nachwuchs-Musiker

Erkrath. Einmal in der Woche werden Drei- bis Fünfjährige spielerisch an die Musik herangeführt. Von Gundel Seibel

Die dreijährige Luise freut sich die ganze Woche auf ihren Liedergarten. Dort kann sie 45 Minuten lang mit ihrer Mutter Lisa Henning singen, tanzen, musizieren. Genauso begeistert bei der Sache sind Selina, Frederic, Moritz oder Finn. Dass dieses Angebot für 3- bis 5-jährige Kinder mit ihren Müttern kindgerecht, spannend und unterhaltend ist, dafür sorgt Susanne Rosenstock.

Die Lehrerin der Musikschule Erkrath weiß, wie man die Kinder begeistert. Denn seit sie vor 15 Jahren selbst Mutter eines kleinen Mädchens war, bietet sie diese Kurse in der Caritas Begegnungsstätte in der Erkrather Gerberstraße an. Und das mit großem Erfolg. Neben diesen Angeboten für die Kleinen gibt Susanne Rosenstock auch Geigen- und Bratschen-Unterricht für die Schüler der Musikschule Erkrath. Eigentlich möchte Luise schon jetzt Geige spielen, sagt die Mutter. Aber spielen lernen darf sie erst mit fünf. Vorher habe das keinen Zweck, sagen die Musikschulen-Berater.

Inzwischen übt sich Luise an Orff'schen Instrumenten, die Susanne Rosenstock in die Liedergarten-Stunde mitbringt. Da gibt es diverse Instrumente aus Holz, die ganz unterschiedlich klingen. Das finden die Kinder selbst heraus, durch Ausprobieren und mit viel Enthusiasmus. Getanzt wird auch. "Frühling ist, es scheint die Sonne" singen alle begeistert. "Wenn die Kinder neue Lieder zweimal gehört haben, können sie mitsingen", hat Lisa Henning erfahren. Die Mütter fassen ihre Kinder an die Hand, gehen im Kreis, singen und üben ulkige Gesten ein. Lustig geht es zu im Liedergarten. 80 Euro kostet die Liedergarten-Stunde im Halbjahr. Dafür trifft man sich jeden Mittwoch um 15 Uhr, außer in den Ferien.

Luises Mutter Lisa, die selbst Geige spielt und von Beruf Landschafts-Architektin ist, war einst Schülerin von Susanne Rosenstock. Und das zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Anne, die Querflöte spielt. Gemeinsam musizieren die jungen Frauen "wenn es passt" noch heute. Als Teenager haben die Zwillingsschwestern aus Unterfeldhaus im Sinfonieorchester der Musikschule gespielt. Dirigentin war schon damals Susanne Rosenstock.

Da war es selbstverständlich, dass Tochter Luise auch frühzeitig an die Musizier-Freude herangeführt wird. Mit ihrem Sohn Johann wird Lisa Henning die Liedergarten-Tradition fortführen, sobald er das richtige Alter hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Im Liedergarten üben Nachwuchs-Musiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.