| 00.00 Uhr

Erkrath
Kind klemmt sich Arm an Heizung ein: Feuerwehr hilft

Erkrath. Einen nicht ganz alltäglichen Einsatz hatten gestern die Feuerwehrleute an der Grundschule Sandheide. Ein neunjähriges Mädchen aus der vierten Klasse hatte versucht, ein Blatt Papier hinter einem Heizkörper hervorzuholen. Dabei blieb das Kind mit dem Oberarm zwischen der Wand und dem Heizkörper stecken.

Weil sich das Kind nicht befreien konnte, holten Mitschüler den Hausmeister und Lehrerinnen zur Hilfe. Trotz der Verwendung eines Nageleisens und Holzkeilen gelang es dem Hausmeister nicht, das Kind zu befreien. Die Schulleitung alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte befreiten das Kind binnen weniger Sekunden mithilfe einer Brechstange. Da das Mädchen über Schmerzen im rechten Oberarm klagte, wurde das Kind nach mit dem Rettungswagen zu einer Röntgenkontrolle in das Krankenhaus Hilden transportiert. Die Feuerwehr lobt: Die Lehrerinnen sowie der Hausmeister haben vorbildlich gehandelt und die Situation vor dem Eintreffen der Feuerwehr gut im Griff gehabt. Der Einsatzleiter lobte das besonnene Handeln der Lehrkräfte.

Beim dem Einsatz war der Bürgermeister der Stadt Erkrath, Christoph Schultz mit dabei. Er absolvierte eine Schicht auf der Feuer- und Rettungswache, um die Abläufe kennenzulernen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Kind klemmt sich Arm an Heizung ein: Feuerwehr hilft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.