| 00.00 Uhr

Erkrath
Kinder pflanzen Apfelbaum

Erkrath. Dass aus dem kleinen Apfelbäumchen mit dem Namen "Kaiser Wilhelm" einmal ein großer, kräftiger Baum werden wird, das ist für die Kinder de katholischen Kindertageseinrichtung Heilig Geist in Hochdahl keine Frage.

Trotz des Regens pflanzten die Kinder unter Anleitung der Waldpädagogin Astrid Walker den Baum in den Außenbereich ihrer Kita. Das Bäumchen ist ein Geschenk des Naturschutzzentrums Bruchhausen, mit dem die Tageseinrichtung durch die Teilnahme an der Kampagne "Schule der Zukunft", die vom Land NRW initiiert wurde, eng zusammenarbeitet und unterstützt wird.

Die Kita setzt innerhalb dieser Kampagne langfristig angelegte Projekte mit den Kindern um, die sich insbesondere mit Natur und Umwelt befassen. In diesem Jahr beschäftigen sich die Kinder mit dem Projekt "Baum" und haben vor, das Thema aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten. Außerdem haben die drei Gruppen der Kita einen Patenbaum ausgewählt, den sie über einen langen Zeitraum begleiten: die Eiche, die Buche und den Apfelbaum. Walderlebnistouren und andere Naturnahe Exkursionen werden vom Naturschutzzentrum aktiv unterstützt und weitere Aktionen wie zum Beispiel der Besuch einer Schreinerei und einer Baumschule hat das Kita Team geplant. Aber nun steht erst einmal das Hegen und Pflegen des Apfelbäumchens ganz oben auf der Aufgabenliste der Kindergartenkinder des Kath. Kindergartens Hl. Geist der Kirchengemeinde St. Franziskus Erkrath-Hochdahl.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Kinder pflanzen Apfelbaum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.