| 00.00 Uhr

Erkrath/Düsseldorf
Klaus Dielmann erhält das Verdienstkreuz am Bande

Erkrath/Düsseldorf: Klaus Dielmann erhält das Verdienstkreuz am Bande
Klaus Dielmann ist seit gestern Abend stolzer Träger des Verdienstkreuzes am Bande. FOTO: Land
Erkrath/Düsseldorf. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat gestern Abend den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an sieben Frauen und neun Männer Männer aus Nordrhein-Westfalen überreicht. Unter den Geehrten ist auch Klaus Dielmann aus Erkrath, der sich über das Verdienstkreuz am Bande freute.

Dielmann engagiert sich als ehrenamtlicher Richter beim Finanzgericht Düsseldorf und leitet den Schiedsamtsbezirk II in Erkrath. Neben Nachbarschaftsstreitigkeiten schlichtet Klaus Dielmann auch strafrechtliche Fälle wie Hausfriedensbruch oder Beleidigung. Seine ungewöhnlich hohe Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen: Etwa zwei Drittel aller von ihm betreuten Schiedsverfahren - und das sind insgesamt etwa 60 im Jahr - konnte er bisher ohne Gerichtsverfahren beilegen. Auch dem ,Senior Experten Service' stellt Klaus Dielmann seine reichhaltigen Erfahrungen im In- und Ausland zur Verfügung. Als ehemaliger Geschäftsführer und Arbeitsdirektor kennt er sich bei der Qualifizierung von Fach- und Führungskräften bestens aus. Und so hat er unter anderem Universitäten in Pakistan oder der Mongolei bei der Einführung von Masterstudiengängen in Betriebswirtschaftslehre unterstützt.

Mit seinem Wissen unterstützt er außerdem den Verein "Alt hilft Jung" in Mettmann, indem er als sogenannter Wirtschaftssenior Existenzgründer berät. Ein gefragter Ansprechpartner ist Klaus Dielmann auch für das Projekt "Schulleitungscoaching durch Senior-Experten NRW". Darüber hinaus ist er im Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf im Rahmen eines Mentorenprogramms aktiv.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath/Düsseldorf: Klaus Dielmann erhält das Verdienstkreuz am Bande


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.