| 00.00 Uhr

Erkrath
Lesen lernen mit der Stadtbücherei

Erkrath: Lesen lernen mit der Stadtbücherei
Beate Sleegers hat sich für den neuen Bereich in der Stadtbücherei im Bürgerhaus engagiert. FOTO: Dietrich Janicki
Erkrath. Bücher in leichter Sprache sollen den Zugang zur Bildung erleichtern.

"Lesen und Schreiben sind Grundvoraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben", weiß Michaele Gincel-Reinhardt, Leiterin der Stadtbücherei Erkrath. Umso erschreckender sind die Zahlen, die sie aus aktuellen Studien zitiert: 7,5 Millionen Menschen in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Diese Menschen ans Lesen heranzuführen, ist ein Ziel, das sie gemeinsam mit der VHS anstrebt: "Die Volkshochschule bietet Alphabetisierungskurse an. Wir stellen die Materialien dazu bereit."

Jugendromane, Bestseller und Krimireihen sollen in gekürzten Fassungen, leichter Sprache und Großdruckbüchern Menschen mit Leseschwächen Lust aufs Lesen machen. Darüber hinaus hat die Stadtbücherei einen großen Bestand an Materialien zum Erlernen der deutschen Sprache im Programm. In einer neu eingerichteten Ecke neben dem Lesecafé sind beide Sparten nun übersichtlich zusammen in der Stadtbücherei im Bürgerhaus zu finden.

"Neben einer speziell konzipierten Möblierung konnten mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW auch zahlreiche neue Medien angeschafft werden", erklärte Gincel-Reinhardt bei der Eröffnung des neuen Ausleihbereiches. Zusätzlich hat der Verein Erkrath initial das Projekt mit 5000 Euro unterstützt. Vom Förderverein der Stadtbücherei kamen weitere 1500 Euro dazu. "Die Stadtbücherei will mit diesem Projekt einen Beitrag zur Inklusion und zur Unterstützung bildungsbenachteiligter Menschen leisten", fasst Michaele Gincel-Reinhardt zusammen, "und denjenigen ein Angebot zur Verfügung stellen, die am Anfang des Lesenlernens stehen, nicht Sinn erfassend lesen können oder die deutsche Sprache noch nicht ausreichend beherrschen ."

(nm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Lesen lernen mit der Stadtbücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.