| 00.00 Uhr

Erkrath
Luis Sauren liest sich wie der Teufel auf Platz eins

Erkrath. Beim Vorlesewettbewerb am Gymnasium am Neandertal trat aus jeder 6. Klasse ein Vorleser an, den die Mitschüler der Klasse vorher als Besten bestimmt hatten. Laurin Neas vertrat die 6b und las aus dem selbst gewählten Buch "Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinöfel. Laurin konnte den 3. Platz für sich behaupten.

Neele Rosen wurde von der 6a ins Rennen geschickt. Ihr Auszug aus "Stadt der Wölfe" von Christian Linker bescherte ihr den 2. Platz.

Obgleich Luis Sauren aus der 6c seine Texte so schnell gelesen hat, als wäre der Teufel hinter ihm her, hatte er in beiden Texten die Atmosphäre am besten eingefangen - dies hat die Jury insbesondere in Bezug auf den Fremdtext (Paul Maar: "Der Galimat und ich") überzeugt. Aber auch den Auszug aus dem von ihm gewählten Roman "Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen" von Rick Riordan konnte er flüssig und fast fehlerfrei vortragen, so dass die Wahl der Jury und des Publikums klar ausfiel: Luis Sauren aus der Klasse 6c gewinnt den Vorlesewettbewerb 2015 a an der Schule und tritt nun im Schulvergleich mit anderen Erkrather Schulen an. Belohnt werden Luis, Neele und Laurin mit Bücherpreisen, die der Förderverein gespendet hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Luis Sauren liest sich wie der Teufel auf Platz eins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.