| 09.59 Uhr

Erkrath
Singen mit Liebe und Frohsinn

Madrigalchor Millrath gibt Jubiläumskonzert im Paul-Schneider-Haus
Chorleiter Carlos Reigadas führte die Sängerinnen und Sänger durch das Jubiläumskonzert. FOTO: a. Blazy
Erkrath. Der Madrigalchor Millrath feiert sein 70-jähriges Bestehen. Am Wochenende gab es deshalb ein Jubiläumskonzert im Paul-Schneider-Haus. Das Publikum war begeistert. Von Gundel Seibel

Der Madrigalchor Millrath schenkte seinem Publikum anlässlich seines 70-jährigen Bestehens nicht nur eine schöne Familienfeier. Mit seinem Jubiläumskonzert im Millrather Paul Schneider Haus sang sich der Chor am Samstag in die Herzen der Zuhörer. Erstklassige Chormusik mit Madrigalen aus 700 Jahrhunderten quer durch das europäische Liedgut hatte der Hildener Chorleiter Carlos Reigadas mit seinen Millrather Sängern eingeübt.

"Liebe, Frohsinn, Humor prägen unsere Madrigal-Literatur" sagte bei der feierlichen Begrüßung Friedel Michel, der Vorsitzende des Madrigalchors. Und in dem Sinn präsentierte der Chor ein so vielseitiges Programm, dass nicht der Hauch von Langeweile aufkam. Das "Bonjour, mon Coeur" von Orlando di Lasso wurde genauso temperamentvoll, klangsicher und artikuliert gesungen wie etwa das Danklied von Josef Haydn oder das romantische Mailied von Felix Mendelssohn-Bartholdy. "Ein kleiner hübscher Vogel" von Johannes Brahms vollendete das Repertoire an hübschem Liedgut.

Zwischendurch musizierten einige Sänger an diversen Instrumenten. Claudia Michel (Klavier), die Ehefrau des Vereinsvorsitzenden, spielte zusammen mit Florian Don-Schauen (Querflöte) Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart und Charles Gounod so virtuos und temperamentvoll, dass dem Jubiläumskonzert beinahe schon Festspielqualitäten bescheinigt werden können. Auch im Quartett zusammen mit Evamaria Lange (Violine), ebenfalls Chorsängerin, und Rüdiger Lange (Fagott) glänzten die Musiker mit dem Adagio und Allegro aus Georg Friedrich Händels D-Moll-Konzert.

"Der Madrigalchor Millrath zeichnet sich aus durch kontinuierliche Klangqualität in 70 Jahren", sagte Detmar von Förster, Leiter des Hochdahler Männergesangvereins, über seine Sangesfreunde in der Pause. Und er fügte hinzu: "Höhen und Tiefen gab es da nicht. Die waren immer gut". Ein besonderes Highlight bot eine kleinere Auswahl des Gesamtchors nach der Pause. Sie sangen sieben Jahrzehnte Madrigalchor im Zeichen des Schlagers. Denn wenn man die anfänglich zitierte Beschreibung der Madrigale - Liebe Frohsinn, Humor - auf die Schlager des 20. Jahrhunderts überträgt, dann sind das auch Madrigale, sagte Florian Don-Schauen und stimmte Ilse Werners Lied "Wir machen Musik" mit viel Temperament an. Die Begeisterung des Publikums wollte kein Ende nehmen. Und am Ende sangen dann noch einmal alle Chormitglieder das Beatles Lied "Yesterday" und John Rutters "I will sing with the spirit".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Madrigalchor Millrath gibt Jubiläumskonzert im Paul-Schneider-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.