| 00.00 Uhr

Erkrath
Miss Harmony sucht Sängerinnen

Erkrath: Miss Harmony sucht Sängerinnen
Die Sängerinnen von Miss Harmony singen mit Begeisterung. Dazu treffen sie sich einmal in der Woche zur Probe im Dachstudio des evangelischen Altenheims Haus Bavier. FOTO: dietrich janicki
Erkrath. Die Frauen treffen sich einmal in der Woche zum Barbershop-Gesang. Einen Vorstand gibt es nicht, denn der Chor ist kein eingetragener Verein. Den Sängerinnen ist das soziale Miteinander wichtig. Von Gundel Seibel

Einmal in der Woche - immer donnerstags - erklingt im Dachstudio vom evangelischen Altenheim Haus Bavier und Haus Bodelschwingh Barbershop-Gesang. Bis zu 23 Frauen kommen aus vielen Himmelsrichtungen zu den wöchentlichen Proben nach Erkrath, denn Miss Harmony ist einer wenigen weiblichen Barbershop-Chöre im Umland. "Der nächste weibliche Barbershop-Chor ist meines Wissens in Bonn", sagt Petra Schendekehl. Sie ist begeisterte Sängerin bei Miss Harmony, ein seit 15 Jahren in Erkrath etablierter Chor.

Einen Vorstand gibt es nicht, denn der Chor ist kein eingetragener Verein und somit auch nicht Mitglied im Chorverband. Mitglied im BING, dem deutschen Barbershopverband, sind die Erkrather sehr wohl. Die musikalischen Frauen werden in Erkrath gerne "gebucht", bei befreundeten Chören oder bei Stadtfesten. Bei runden Geburtstagen der Mitsängerinnen ist es Ehrensache, Ständchen zu bringen und mitzufeiern. Nun suchen die Barbershopper noch mehr Frauen, die gerne singen und auf der Suche nach einem Chor mit abwechslungsreichem Repertoire sind. Birgit Müller aus Hochdahl hatte sich in dieser Woche zum ersten Mal auf den Weg zu den Barbershop-Frauen gemacht, nachdem sie von einer aktiv singenden Freundin animiert worden war. Birgit Müller singt gerne und sie ist neugierig, beste Voraussetzungen für eine neue Mitgliedschaft. Schon zum achten Mal dabei und restlos begeistert ist Monika Leipnitz aus Mettmann. Sehr freundlich sei sie von den Mitsängerinnen aufgenommen worden. "Meine Stimmführerin ist Irmlind Finke. Ich stehe im Chor neben ihr und sie gibt mir Sicherheit", sagt Monika Leipnitz.

Vergleichbar ist die Barbershop-Musik mit den Gospels. Entgegen diesen kirchlichen Gesängen stehen auf dem Barbershop-Programm zwar auch meist englischsprachige Musik, aber meist Schlager und auch Songs aus Jazz, Swing, Pop und Musical. Aber auch ein bekanntes Wiegenlied von Johannes Brahms wurde schon gerne gesungen. Das herausragende Merkmal der Barbershop-Musik ist der vierstimmige A-capella-Gesang. Das Klavier im Dachstudio des Altenheims dient nur dazu, den richtigen Ton für ein Lied vorzugeben.

Das macht Chorleiter Martin Falke aus Hilden. Der Musikpädagoge, der hauptberuflich am erzbischöflichen Gymnasium in Köln Musik unterrichtet, dirigiert die Erkrather Barbershop Frauen seit einem Jahr. Wenn am Anfang eines Probenabends die Muskeln mit gesungenen Vokalen gelockert werden, stimmen sich Dirigent und Sängerinnen aufeinander ein. Temperamentvoll und fröhlich geht es zu. "Das soziale Miteinander ist uns wichtig," sagt Petra Schendekehl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Miss Harmony sucht Sängerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.