| 00.00 Uhr

Erkrath
Motorradfahrer im Neandertal schwer verletzt

Erkrath. Ein 39-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag um 14.38 Uhr bei einem Unfall im Neandertal schwer verletzt worden. In Höhe der Hausnummer 42 in einer dortigen langgezogenen Rechtskurve kam der Fahrer mit seiner MV Augusta aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und geriet nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er mit dem Ford eines 29-jährigen Düsseldorfers, der die Mettmanner Straße in Gegenrichtung befuhr. Der Motorradfahrer stürzte und rutsche mehrere Meter über die Fahrbahn.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 8.000 Euro. Der Motorradfahrer musste schwerverletzt in ein Krankenhaus in Düsseldorf transportiert werden, wo er stationär blieb. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Durch die Feuerwehr Erkrath wurden auslaufende Betriebsstoffe abgestreut. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Mettmanner Straße für 90 Minuten voll gesperrt

(cz)