| 00.00 Uhr

Erkrath
Naturwissenschaften mal ganz praktisch erleben

Erkrath. Schüler können entsprechende Berufe kennenlernen.

Mittlerweile zum 14. Mal findet am Gymnasium am Neandertal die Naturwissenschaftswoche statt, die sich an alle Schüler der 9. Klassen richtet. Es handelt sich hierbei um ein Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit erkrath initial e.V., dem NeanderLab Hilden und dem Gymnasium Hochdahl.

Ziel dieser Tage soll es sein, den Schülern eine Entscheidungshilfe bei ihrer Laufbahnentscheidung für eine naturwissenschaftlich-technisch-medizinische Richtung zu geben. Außerdem haben die Schüler die Möglichkeit, Firmen in unmittelbarer Nähe kennenzulernen, in denen sie vielleicht in der kommenden Jahrgangsstufe 10 ein Betriebspraktikum machen möchten.

Das Projekt begann gestern mit der Eröffnungsveranstaltung um 19 Uhr in der Erkrather Stadthalle. Dort präsentierten sich zahlreiche Firmen aus Erkrath und Umgebung, die im naturwissenschaftlich-technisch-medizinischen Bereich tätig sind. Dabei hattenen die Schüler Gelegenheit, mit Vertretern der Firmen zu sprechen. Noch an diesem Abend wählten die Schüler aus dem vorhandenen Angebot aus, welche zwei Firmen sie besuchen wollen.

Jeder Schüler besucht dann an zwei Nachmittagen jeweils eine Firma im Raum Erkrath. Alle Schüler nehmen zudem während der Naturwissenschaftswoche an einer Exkursion zum NeanderLab in Hilden teil. Das Projekt endet am Mittwoch, 2. März, um 19 Uhr mit der Abschlussveranstaltung in der Aula des Gymnasium Hochdahl. An diesem Abend findet eine Experimentiershow zum Thema "Freezing Physics" (Experimente u.a. mit flüssigem Stickstoff) statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Naturwissenschaften mal ganz praktisch erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.