| 00.00 Uhr

Erkrath/Haan
Pfingstrausch-Festival spielt auf drei Bühnen

Erkrath/Haan: Pfingstrausch-Festival spielt auf drei Bühnen
Thomas Krautwig, Miriam Albula, Pauline Ewers und Dieter Jürgens vom Rockin' Rooster-Club gehören dem Planungsteam an. FOTO: Olaf Staschik
Erkrath/Haan. In Haan wird es nach der Premiere 2016 in diesem Jahr vom 19. bis 23. Juni den zweiten Pfingstrausch geben. Der Name hat sich inzwischen so prägnant in die Köpfe der Gartenstädter eingebrannt, dass das fünftägige Musik- und Bürgerfest Pfingstrausch heißt, obwohl es nichts mit dem diesjährigen Pfingstfest zu tun hat. Das nämlich ist schon im Mai. Und weil dann erstmalig nach langer Zeit in NRW Schulferien sind, hat man das Fest kurzerhand in den Juni gelegt. Von Gundel Seibel

Das aus gutem Grund: Was den Haanern von den Organisatoren - Musikschule Haan, Wirtschaftsförderung der Stadt Haan, Rockin' Roosters Club sowie vielen Sponsoren und ehrenamtlich wirkenden Menschen - geboten wird, sucht seinesgleichen im Kreis und darüber hinaus.

Fünf Tage lang Musik an allen Ecken und Enden, so in der Alten Pumpstation und im Forum Dieker Carré. Zudem werden nacheinander vier große Bühnen vom Alten Markt bis zum Neuen Markt aufgebaut. Und am Samstag wird noch das von der Verwaltung organisierte Bürgerfest im gesamten Innenstadtbereich stattfinden.

Erfolgreicher Ideengeber ist Thomas Krautwig, der Leiter der Musikschule. Bereits 2015 hat er begonnen, das Netzwerk zu knüpfen. Herausgekommen ist eine enge Zusammenarbeit mit der Haaner Geschäftswelt, vielen Vereinen und der Stadt Haan. Und wenn man den Gedanken von Mitorganisator Dieter Jürgens vom Rockin' Rooster Club folgt, kann sich die Pfingstrausch-Idee noch viel weiter spannen.Das ist das Programm dieses Jahres:

Dienstag, 19. Juni: Alte Pumpstation, Konzert der Big Band "Jazz Pension", Musikschule Wuppertal.

Mittwoch, 20. Juni: Dieker Carré, Konzert der Musikschullehrer Band Teachers Playground (bekannt durch die Weihnachtskonzerte in der Pumpstation).

Donnerstag, 21. Juni: Open-Air- (Freiluft-) Veranstaltung zur PS-Auslosung der Stadt-Sparkasse Haan auf dem Neuen Markt. Die Coverband "Still Collins & Lisa Feiler" gibt ein Konzert.

Freitag, 22. Juni: Rockin' Rooster Club präsentiert auf drei Bühnen Elektronik- und Spartenmusik mit der Band Nnoiz Papp & Cellotronics & Moogulator.

Samstag, 23. Juni: City-Streetlife auf drei Bühnen mit 30 Bands und 150 Künstlern nonstop von 10 bis 22 Uhr. Zeitgleich findet im gesamten Innenstadtbereich das Bürgerfest statt.

Das Pfingstrausch-Fest wird derzeit finanziert von einem Etat von 20.000 Euro, den vor allem Thomas Krautwig bei der Haaner Geschäftswelt, bei Stiftungen und Vereinen sowie überregionalen Firmen zusammengetragen hat. "Die Unterstützung war beeindruckend", sagt er. Organisatorisch ändern wird sich, dass die drei großen Bühnen an den verschiedenen Stellen einander zugewandt sind. Vorher stand zum Beispiel eine große Bühne in Richtung Kaiserstraße. "Das hat sicherheitstechnische Gründe", sagt Dieter Jürgens. Darum werde auch die Friedrichstraße gesperrt.

Weit über die Grenzen der Stadt hinaus soll das Ereignis publik gemacht werden. Das Fest soll in einem "schönen, coolen Rahmen" stattfinden, sagte Thomas Krautwig gestern bei Vorstellung des Programms. Überall ist freier Eintritt. Jeder soll jedem zuhören und auch mal Grenzen überschreiten, wünschen sich die Veranstalter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath/Haan: Pfingstrausch-Festival spielt auf drei Bühnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.