| 13.41 Uhr

Erkrath
Phantombild von brutalem Räuber veröffentlicht

Erkrath: Phantombild von brutalem Räuber veröffentlicht
Wer kennt diesen Mann? Hinweise an die Polizei in Erkrath unter 02104-9480-6450, in dringenden Fällen über den Notruf 110. FOTO: Polizei
Erkrath. Nach einem brutalen Raub auf eine inzwischen 90-jährige Frau am 20. Oktober hat die Polizei nun ein Phantombild veröffentlicht. Der Täter hatte die Frau schwer verletzt.

Gegen 13.30 kam der Unbekannte vor dem Haupteingang eines Mehrfamilienhauses von hinten auf die damals 89-Jährige zu und schlug ihr brutal gegen die Schulter. Der Täter riss der Frau eine schwarze Nylontasche von der Schulter und aus der linken Hand. Er flüchtete dann mit der Beute in unbekannte Richtung. Beim Überfall erlitt die Seniorin mehrere, teils schwere Verletzungen. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert und musste operiert werden.

Eine Fahndung brachte keine schnelle Festnahme und auch intensive Ermittlungen der Polizei hatten bislang keinen Erfolg. Darum hat das Amtsgericht Wuppertal nun Phantombild zur Veröffentlichung freigegeben.

Der Täter wird inzwischen wie folgt beschrieben:

Männlicher Osteuropäer, etwa 180 cm groß, 15 bis 30 Jahre alt, 3 bis 4 cm kurze, mittelblonde Haare, blaue Augen, kein Bart / keine Brille, sportliche Erscheinung, muskulöse Arme, er trug eine dünne, hellbraune Jacke, braune Hose und schwarze Schuhe.

Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zur Herkunft und Aufenthaltsort dieses Mannes geben? Hinweise an die Polizei in Erkrath unter 02104-9480-6450, in dringenden Fällen über den Notruf 110.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Phantombild von brutalem Räuber veröffentlicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.