| 00.00 Uhr

Erkrath
Polizei sucht Fahrerflucht-Zeugen

Erkrath. Wie die Polizei erst jetzt berichtet, ist am Donnerstag, 21. Dezember, zwischen 10.10 und 10.30 Uhr ein schwarzer BMW X1, der auf dem Friedhofsparkplatz an der Kreuzstraße 44 parkte, von einem unbekannten anderen Fahrzeug am linken vorderen Kotflügel angefahren und beschädigt worden. Obwohl dabei allein an dem BMW-SUV ein geschätzter Karosserie- und Lackschaden von 1500 Euro entstand, entfernte sich der unbekannte Verursacher mit seinem Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern.

Am Samstag, 23. Dezember, gab es zwischen 11.55 und 12.25 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Discounters an der Röntgenstraße in Hochdahl ebenfalls eine Fahrerflucht. Ein dort ordnungsgemäß geparkter schwarzer Opel Corsa mit Solinger Kennzeichen wurde von einem bislang noch unbekannten Fahrzeug im Heckbereich angefahren und beschädigt. Am späten Mittwochnachmittag, 27. Dezember, zwischen 16 und 17.20 Uhr, wurde ein geparkter weißer Kleintransporter Ford Transit mit Düsseldorfer Kennzeichen auf dem Parkplatz an der Dörpfeldstraße 6 in Hochdahl ebenfalls von Unbekannten angefahren und erheblich beschädigt.

Geschätzter Schaden: 2500 Euro. Hinweise zu allen Fällen an die Polizei unter Telefon 02104 94806450.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Polizei sucht Fahrerflucht-Zeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.