| 07.35 Uhr

Erkrath
Polizeikontrollen wegen Rocker-Party

Polizeikontrollen wegen Rockertreffen in Erkrath
Polizeikontrollen wegen Rockertreffen in Erkrath FOTO: Gerhard Berger
Erkrath. Großeinsatz der Polizei in Erkrath: Die Beamten haben am Samstagabend an den Zufahrtsstraßen zu einem Hotel in Hochdahl alle Fahrzeuge kontrolliert. Das Hotel war von einer Rockergruppe gemietet worden.

Es soll sich laut Polizei um Anhänger des "Hells Angels Motorcycle Club (HAMC) Goch" handeln, die dort feiern wollten. Die Party war nicht verboten, mit den Kontrollen wollte die Polizei lediglich verhindern, dass unerlaubte Waffen mitgebracht werden und dass möglicherweise verfeindete Gruppen aufeinandertreffen.

Rocker: So haben sich die Mitgliederzahlen entwickelt FOTO: RP

Die Beamten der Kreispolizeibehörde Mettmann wurden von der Bereitschaftspolizei unterstützt, zusätzlich war zeitweise auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Wie die Polizei mitteilt, wurden an den eingerichteten Kontrollstellen mehr als 100 Personen kontrolliert, die der Einladung des HAMC Goch gefolgt waren. Dabei sei es aber ruhig geblieben, Waffen oder gefährliche Gegenstände seien nicht gefunden worden.

Fotos: Hells Angels feiern Rocker-Party in Mönchengladbach FOTO: Reichartz,Hans-Peter

Die Kontrollstellen wurden gegen 22.30 Uhr aufgehoben, danach blieb die Polizei aber noch bis etwa 1.15 Uhr vor Ort präsent.

(sg/das)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Polizeikontrollen wegen Rocker-Party


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.