| 00.00 Uhr

Erkrath
Radfahrerin wird schwer verletzt

Erkrath. Eine Schülerin wurde am Freitag um 13.30 Uhr auf der Rankestraße in Hochdahl schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, befuhr das zehnjährige Mädchen mit ihrem Fahrrad nach Schulschluss vom Schulzentrum aus die Rankestraße in Richtung Sedentaler Straße.

Die Schülerin wollte eine Dreiergruppe von anderen Schülern (alles Jungen), die vor ihr auf dem Geh- und Radweg zu Fuß unterwegs waren, links überholen, als einer der Jungen von einem anderen nach links geschubst wurde, so dass dieser gegen das Rad der geraden überholenden Schülern fiel. Bei diesem Zusammenprall verlor das Mädchen das Gleichgewicht und stürzte mit dem Fahrrad zu Boden, wobei das Rad sich überschlug und das Mädchen schwer verletzt wurde.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste das Mädchen mit dem Rettungswagen zur Uni-Klinik nach Düsseldorf gebracht werden.

Dadurch, dass das Mädchen einen Schutzhelm getragen hatte, wurden jedoch noch schlimmere Unfallfolgen verhindert. Die Jungen, die auf dem kombinierten Geh-/Radweg durch ihr Verhalten für den Unfall verantwortlich waren und ebenfalls Schüler des Schulzentrums sind, entfernten sich von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien bekannt zu geben.

Die Polizei sucht daher andere Zeugen, die weitere Angaben zum Unfallhergang und zu den anderen beteiligten Schülern machen können.

Zeugen werden daher gebeten sich bei der Polizei in Erkrath unter der Telefonnummer 02104 / 9480 - 0 (-6450) zu melden.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Radfahrerin wird schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.