| 00.00 Uhr

Erkrath
Ralf Buchholz zeigt kritische Collagen im Erkrather Kurhaus

Erkrath: Ralf Buchholz zeigt kritische Collagen im Erkrather Kurhaus
Künstler Ralf Buchholz hat seine jüngsten Werke im Kurhaus ausgestellt. Kunst mit Augenzwinkern und Hintergrund. FOTO: Dietrich Janicki
Erkrath. Es tut sich was im Kurhaus. Nachdem Metzgermeister Dirk Hanten das ehrwürdige Gemäuer Anfang 2015 wiedereröffnet hatte, sind schon einige Eventreihen installiert worden, zuletzt die Krimilesungen "Kurhaus blutrot". Nun also "Kunst im Kurhaus". Von Thomas Peter

Die Idee dazu hatte Künstler Ralf Buchholz, der am Freitag auch die erste Ausstellung eröffnet hat. Buchholz zeigt eine Reihe von Collagen, die er in den letzten sechs Monaten erstellt hat. "Collagen haben mich immer irgendwie begleitet, seit ich 1981 mit der Kunst angefangen habe", sagt Buchholz. Es sei nicht so, dass er nicht malen könne, oder wolle, aber die Collage sei eine uralte Kunstform, die viele Möglichkeiten biete. Er habe einen großen Fundus an Zeitungs- und Magazinausschnitten, auf den er immer wieder zurückgreife.

Meist steht dabei eine Idee am Anfang, die mit passenden Schnipseln ergänzt wird. Politisch möchte er sich eigentlich nicht äußern, sagt Buchholz, denn damit würde man sich angreifbar machen. Es werde ohnehin genug diskutiert. Doch ganz unpolitisch sind seine Collagen dann doch nicht alle. Da ist zum Beispiel eine, die sich mit der Katholischen Kirche beschäftigt. Ein Foto von Papst Johannes Paul II. steht im Zentrum, drumherum einige Ausschnitte, die Bilder von Mann und Frau zeigen oder Stichworte aus dem Themenkatalog der Kirche. Buchholz wolle damit die Sexualmoral der Kirche kritisieren, die bis heute Verhütungsmittel ablehnt und Homosexualität als wider Gottes Willen verurteilt. Die Collage "Hot Moments" spiegelt den heutigen TV-Konsum wider. Sie zeigt einen Mann, der mit aufgerissenen Augen in die "Kamera" starrt und Popcorn in sich reinstopft. Die Frau, die neben ihm steht, bemerkt er nicht einmal.

Collagen gehen eigentlich immer, auch im Urlaub. So habe Buchholz sich einst auf Mallorca einige spanische Magazine gekauft und gleich vor Ort verarbeitet. Seine Frau habe kritisiert, dass er im Urlaub arbeite, doch zwei der Collagen habe er noch am gleichen Tag verkaufen können. Unter dem Titel "Love, Peace & Flüchtlingskrise" entsteht eine Reihe von Collagen zum aktuellen Geschehen.

Und zum Präsidentschaftskandidaten Donald Trump habe er sich ebenfalls eine kritische Collage fest vorgenommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Ralf Buchholz zeigt kritische Collagen im Erkrather Kurhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.