| 00.00 Uhr

Erkrath
Randalierer beleidigt Polizisten

Erkrath. Am vergangenen Freitagabend wurde die Polizei gegen 18.26 Uhr zu einem Einsatz nach Erkrath am Kalkumer Feld gerufen. Ein 25-jähriger Erkrather hatte dort in seiner Wohnung randaliert.

Seine Gäste hatten bei Eintreffen der Polizei bereits die Wohnung des Randalierers offenbar aus Angst vor weiteren Wutausbrüchen verlassen. Als die Beamten die Wohnung betraten, war das Wohnungsmobiliar teilweise zerstört. Dabei hatte sich der Randalierer Verletzungen an den Armen und den Händen zugezogen. Um weitere Verletzungen des 25-jährigen zu verhindern, sollte er von der Polizei in Gewahrsam genommen werden.

Dabei leistete er nach Angaben eines Sprechers der Mettmanner Kreispolizei "erheblichen Widerstand" und beleidigte die Beamten aufs Übelste. Nachdem er überwältigt werden konnte, wurde er zunächst in ein Krankenhaus gebracht, wo seine Verletzungen behandelt wurden. Da er offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde ihm zudem auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam überführt, wo er bis zur Ausnüchterung blieb. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Randalierer beleidigt Polizisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.