| 00.00 Uhr

Erkrath
Schüler gestalten coole Bilder aus heißem Wachs

Erkrath: Schüler gestalten coole Bilder aus heißem Wachs
Eine ganz alte Wachsmaltechnik, die Enkaustik, haben Erkrather Grundschüler unter fachkundiger Anleitung neu entdeckt. FOTO: d. janicki
Erkrath. Die Grundschulen Kempen und Unterfeldhaus haben seit Januar an einem NRW-Kunstprojekt teilgenommen. Von Christian Barra

Am Samstagmorgen fand an der Regenbogenschule in Erkrath das große Finale des Kunstprojekts "Coole Bilder mit heißem Eisen malen" statt, das vom Landesprogramm NRW "Kultur & Schule" gefördert wird. Seit Januar hatten die Kinder der Grundschul-Standorte Kempen und Unterfeldhaus an jedem Samstag teilgenommen.

Den Kindern wurde von der Mettmanner Künstlerin Barbara Lautenbach eine über 2000 Jahre alte Maltechnik mit farbigem, flüssigen Bienenwachs vermittelt. Sie haben in dem 16 Wochen dauernden Projekt wunderschöne Bilder auf Papier und auch anderen Materialien wie Keramikfliesen gemalt. Die Maltechnik heißt Enkaustik.

Christoph, 9 Jahre alt, ist sehr stolz auf seine Bilder und sagt: "Ich hätte niemals gedacht, dass ich etwas so Schönes malen könnte". Denn die Wachsbilder wirken auch als abstrakte Werke immer beeindruckend farbig und lebendig. Am Samstag wurden die Arbeiten der stolzen kleinen Künstler in der Schule präsentiert und die Abschlussprojekte - drei schöne große Bilder aus bemalten Wandfliesen - an die Schuldirektorin übergeben.

Projektleiterin Gabriele Petroschka ist hoch zufrieden mit dem Ablauf, denn die Kinder lernten nicht nur eine neue Technik kennen, sondern in einer harmonisch-entspannten Atmosphäre mit Selbstvertrauen an neue Aufgaben heranzugehen und einfach einmal etwas Neues auszuprobieren und zu experimentieren. An einem Projekttag haben die Kinder mit ihren Eltern die Rollen getauscht und ihnen die neu erlernte Maltechnik beigebracht.

Barbara Lautenbach malt seit 1999 in der Enkaustik-Technik. Sie und ihr Mann Tim gestalten seit über zehn Jahren Grußkarten zugunsten von Menschen, die an Mukoviszidose erkrankt sind. Mukoviszidose ist eine unheilbare Erbkrankheit, die vor allem Lunge und Bauchspeicheldrüse betrifft. Noch immer sterben viele Betroffene, weil Spenderorgane fehlen, sagt Lautenbach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Schüler gestalten coole Bilder aus heißem Wachs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.