| 00.00 Uhr

Erkrath
Schwerpunkt Verkehr: Wem gehört die Straße ?

Erkrath. Der Kreisverband der Partei "Die Linke" lädt für Donnerstag, 20. Oktober, 19 Uhr, zu einer Veranstaltung in das neue Kreisbüro in Erkrath, Bahnstraße 56 ein. An diesem Abend diskutieren die Mitglieder mit Bürgern über das Thema "Verkehr".

Der Individualverkehr in den Städten ist einer der wichtigsten Faktoren, die zur Umweltverschmutzung und zur gesundheitlichen Belastung durch Lärm und Feinstaub beitragen. Eine barrierefreie Mobilität ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Städte müssen so umgebaut werden, das der Öffentliche Nahverkehr und das

Fahrradfahren den absoluten Vorrang haben. "Die Linke" fordert einen solidarisch finanzierten, ticketfreien Öffentlichen Nahverkehr.

Als Expertin wird Anja Vorspel aus dem Kreisverband Düsseldorf anwesend sein. Unter dem Motto "Wem gehört die Straße" fand unter ihrer Federführung im Frühjahr 2016 ein Kongress in Düsseldorf statt. In einem kurzen Impulsvortrag wird sie das Thema Mobilität aufgreifen und die Idee des fahrscheinlosen ÖPNV vorstellen.

Neue Trends in der Mobilität in Großstädten sind sogenannte Radschnellwege. Städte verbindende Radwege benötigen natürlich die aktive Mitarbeit des Landes NRW diese Form der Mobilität zu unterstützen. Anja Vorspel hat den Radschnellweg Rhein entwickelt und wird auch dieses Thema aufgreifen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Schwerpunkt Verkehr: Wem gehört die Straße ?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.