| 00.00 Uhr

Erkrath
Stadt will Pfütze am Bauhof jetzt endlich beseitigen

Erkrath. Nachdem sich Bürger immer wieder beschwert haben (RP vom 28. Februar), geht die Stadt jetzt doch gegen das Dauerärgernis Pfütze am Hochdahler Wertstoffhof vor: Gestern teilte sie mit, dass die Altglas- und Altpapiercontainer vor dem Eingang des Wertstoffhofes an der Hochdahler Straße entfernt werden, damit Mitarbeiter vom Bauhof des Kreises Mettmann den Straßengraben freibaggern können, um die Abflussrinne wieder funktionsfähig zu machen. Dadurch werde der Abfluss des Regenwassers und die Entwässerung der Einfahrt wieder ermöglicht, heißt es. laut Verwaltung werden die Container aber nach dem Abschluss der Arbeiten nicht wieder vor dem Tor aufgestellt, die Entsorgung von Glas und Papier ist daher künftig nur zu den Öffnungszeiten des Hofes möglich.

Eine Asphaltierung des Wertstoffhofes werde wegen fehlendem Kanalanschluss in Zusammenhang mit der Erschließung der in Planung befindlichen Gewerbefläche Neanderhöhe erst im Jahr 2020 möglich sein. Allerdings wolle die Stadtverwaltung noch in dieser Woche Kontakt mit dem Betreiber des Wertstoffhofes aufnehmen, um kurzfristig die Schlaglöcher in der Schotterdecke beseitigen zu lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Stadt will Pfütze am Bauhof jetzt endlich beseitigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.